Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
US-Verkäufe von VW steigen erneut deutlich

Volkswagen in den USA US-Verkäufe von VW steigen erneut deutlich

Der Volkswagen-Konzern kann seinen Absatz auf dem US-Markt weiter kräftig steigern. Die Neuwagenverkäufe der Kernmarke VW kletterten im Februar verglichen mit dem Vorjahreswert um 13 Prozent auf 25 145 Autos, wie die US-Tochter des Dax-Konzerns am Mittwoch in Herndon im Osten der USA mitteilte.

Voriger Artikel
VW-Dienstleister: IG Metall für Standorterhalt
Nächster Artikel
VW-Absatz in Deutschland eingebrochen
Quelle: Archiv

Wolfsburg. Bereits in den Vormonaten hatte es deutliche Zuwächse gegeben. Das lag jedoch auch am schwachen Vorjahreszeitraum, als ein Verkaufsstopp von Dieselwagen im Zuge des Abgas-Skandals tiefe Spuren in der Absatzbilanz hinterlassen hatte.

Vor allem mit Golf-Modellen wie dem Sportgeländewagen Alltrack konnte VW bei US-Kunden im vergangenen Monat punkten. Beim früheren Verkaufsschlager Jetta ging die Nachfrage indes weiter zurück. Volkswagens Premium-Marke Audi steigerte seine Verkäufe sogar noch stärker als die Kernmarke.

Dank eines brummenden SUV-Geschäfts wuchsen sie um 17,3 Prozent auf 13 741 verkaufte Fahrzeuge. Der größte US-Hersteller General Motors verkaufte 237 388 Autos und schaffte somit ein - deutlich geringeres - Plus von 4,2 Prozent. Die Rivalen Ford und Fiat Chrysler mussten Rückgänge um vier und zehn Prozent hinnehmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Volkswagen