Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Sitech: Bislang rund 700.000 Sitze in Wolfsburg gebaut

Betriebsversammlung Sitech: Bislang rund 700.000 Sitze in Wolfsburg gebaut

Bei einer Betriebsversammlung zogen Management und Betriebsrat der VW-Tochter Sitech am Mittwoch eine Bilanz der vergangenen Monate. Das Unternehmen habe wichtige Fortschritte bei der Verbesserung der Produktivität erzielt, hieß es.

Voriger Artikel
Müller und Osterloh: „Haben 2017 vieles erreicht!“
Nächster Artikel
Volkswagen sieht seine Kernmarke „wieder in der Offensive“

Sitech in Wolfsburg: An der Betriebsversammlung des Sitzentwicklers und- herstellers nahmen mehr als 800 Mitarbeiter teil.

Quelle: Sitech

Wolfsburg. Bei einer Betriebsversammlung blickte die VW-Tochter Sitech am Mittwoch auf erfolgreiche Monate zurück. Im Jahr 2017 hat Sitech bisher über eine Million Sitzgarnituren in Deutschland gefertigt, davon knapp 700.000 am Standort Wolfsburg. Für die Schritte zur Verbesserung von Prozessen und Produktivität bedankte sich Sitech-Geschäftsführer Thomas Hegel Gunther bei der Wolfsburger Mannschaft. Hier seien in den vergangenen Monaten wichtige Fortschritte erzielt worden.

So sei der Umbau der Tiguan-Sitzmontagelinie weitgehend abgeschlossen. Die Optimierung und ergonomischere Gestaltung der Fertigungsabläufe durch intelligente Lösungen zeige bereits Wirkung in einer verbesserten Produktivität. Das Unternehmen sei dadurch auch in der Lage, flexibler auf steigende Auftragszahlen zu reagieren. Die Umsetzung transparenter und regelmäßiger Berichterstattung in den Fertigungs- und Zentralbereichen (Shopfloor Management) setze die Anfang 2017 angelaufene strategische Neuausrichtung weiter um.

Geschäftsführer Thomas Hegel Gunther betonte: „Sitech blickt auf erfolgreiche Monate zurück. Für den geleisteten Beitrag und das Engagement danke ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Namen der Geschäftsführung. Wir haben in den vergangenen Monaten viel erreicht und sind bei der Umsetzung des Sitech-Produktionssystems wesentlich besser geworden. Diesen Weg müssen wir konsequent weitergehen. Dazu sind das Qualitätsbewusstsein und der Mannschaftsgeist jedes Einzelnen weiterhin gefragt.“

Betriebsratschef Wissam Harb sagte: „Einen riesen Dank an die ganze Belegschaft. Sie hat Tolles geleistet und an die Leistungen der letzten Jahre angeknüpft. Jetzt gilt es, die Erfolge nachhaltig zu sichern und sich für Höheres aufzustellen.“

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Volkswagen