Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Seat-SUV: VW-Werk Wolfsburg rüstet sich für flotten Spanier

Produktion ab 2018 Seat-SUV: VW-Werk Wolfsburg rüstet sich für flotten Spanier

Ay, caramba! Die spanische VW-Tochter Seat lässt ihr neues Flaggschiff ab 2018 im VW-Werk Wolfsburg bauen. Am Stammsitz des Konzerns soll das Schwestermodell des XL-Tiguan einen Beitrag zur Beschäftigungssicherung leisten.

Seat: Vom neuen SUV-Modell, das ab 2018 im VW-Werk Wolfsburg gebaut wird, gibt es bislang nur ein paar Designlinien.

Quelle: Seat

Wolfsburg. Wolfsburg rüstet sich bereits für die Produktion des Spaniers. „Die Vorbereitungen zur Fertigung des neuen Seat-Modells im Stammwerk von Volkswagen in Wolfsburg laufen auch Hochtouren“, bestätigte ein VW-Sprecher gestern der WAZ. Ähnlich hatte sich kürzlich Betriebsratschef Bernd Osterloh geäußert: „In Wolfsburg läuft die Einrüstung des Seat-SUV voll nach Plan, die Bauarbeiten sind schon terminiert.“

Die Produktion eines Fahrzeugs von Seat in Wolfsburg hatten Unternehmen und Betriebsrat Ende 2016 im Zukunftspakt vereinbart. Aber erst in dieser Woche lüftete Seat-Chef Luca de Meo bei der Jahrespressekonferenz in Barcelona das Geheimnis, um welches Modell es sich handelt (WAZ berichtete). Nun ist klar: Die Wolfsburger bauen ab 2018 das neue Seat-Flaggschiff – einen sportlichen Geländewagen (SUV) oberhalb des Seat Ateca mit wahlweise fünf oder sieben Sitzen. Es ist ein Schwestermodell des verlängerten Tiguan Allspace, der gerade in Genf seine Europapremiere feierte und in Mexiko gebaut wird.

Seat setzt große Hoffnungen auf die deutsch-spanische Koproduktion: „Dieses Auto wird uns neue Kunden verschaffen, unser Markenimage verbessern und sehr stark auf unsere Fähigkeit auswirken, Margen zu erwirtschaften“, sagte Seat-Chef de Meo in Barcelona und ergänzte: „Die Produktion des neuen SUV in Wolfsburg, im Herzen des Volkswagen-Konzerns, wird die Bande zwischen Seat und Volkswagen weiter festigen.“

VW und Seat versprechen sich durch die Produktion des Seat-Modells in Wolfsburg „verbesserte Synergienutzung innerhalb des Konzerns“. Denn die notwendigen Produktionsanlagen auf Basis des konzernweiten Baukastensystems wurden in Wolfsburg bereits in den vergangenen Jahren installiert.

Bilder vom neuen Seat-SUV gibt es noch nicht, bislang sind nur ein paar Designlinien zu sehen. Auch der Name ist noch unklar. Wie die beiden anderen SUVs in der Seat-Fahrzeugpalette, Ateca und Arona, soll auch das Wolfsburger Modell nach einer spanischen Stadt benannt werden – und wohl ebenfalls ein „A“ am Anfang und am Ende stehen haben.

htz

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr