Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
VW Aktuell Promis und VW starten Hilfsprojekt

Volkswagen Promis und VW starten Hilfsprojekt

Volkswagen übernimmt im Rahmen der Initiative "Africa100" eine von 100 Ausbildungs-Patenschaften für künftige afrikanische Neurochirurgen. Das Projekt wird am Freitagabend in der Autostadt im Beisein von Ex-Bundespräsident Horst Köhler, Altbundeskanzler Gerhard Schröder und Scorpions-Sänger Klaus Meine vorgestellt.

Voriger Artikel
VW übernimmt 637 Leiharbeiter bis Jahresende
Nächster Artikel
VW: Ex-Manager Neumann wird Opel-Chef

Autostadt: Im Beisein von Ex-Bundespräsident Horst Köhler und mit Unterstützung von VW startet heute ein Afrika-Hilfsprojekt.

Die Initiative des Neurochirurgen Prof. Madjid Samii aus Hannover möchte in Deutschland insgesamt 100 Unterstützer gewinnen. Ziel ist es, jungen afrikanischen Medizinern eine Facharztausbildung zu ermöglichen, damit sie nach der Rückkehr in ihre Heimatländer ihrerseits afrikanische Neurochirurgen ausbilden. Die sechsjährige Ausbildung soll im Januar 2013 beginnen, die jährlich anfallenden Kosten belaufen sich auf 10.000 Euro pro Mediziner.

Zur Auftaktveranstaltung werden heute Abend prominente Unterstützer des Projekts in der Autostadt zu Gast sein: Erwartet werden unter anderem Ex-Bundespräsident Horst Köhler, der ein Grundsatzreferat über Afrika hält, sowie Altbundeskanzler Gerhard Schröder.

Hintergrund des Projekts ist die schwierige Versorgungslage in Afrika. Während in westlichen Industrieländern ein Neurochirurg für 200.000 Menschen zur Verfügung steht, versorgt in Afrika jeder Neurochirurg rechnerisch rund fünf Millionen Menschen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel