Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
VW Aktuell Post testet Elektrowagen

Volkswagen Post testet Elektrowagen

Brandenburger Mitarbeiter der Deutschen Post testen für ein bundesweites Pilotprojekt Elektrofahrzeuge. In Potsdam und Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) sind seit Dienstag bis September zehn Wagen von Volkswagen im Einsatz. Nach Angaben eines Postsprechers soll getestet werden, ob sich Elektrofahrzeuge für den gewerblichen Betrieb eignen.

Voriger Artikel
MAN-Übernahme: EU muss erst zustimmen
Nächster Artikel
VW-Züge im Visier von Autodieben

Pilotprojekt: Die Brandenburger Post testet bis September Elektrofahrzeuge im Alltagseinsatz.

Hintergrund ist das häufige Anfahren und Stoppen bei der Auslieferung von Paketen und Päckchen, was zu einem Verbrauch von bis 10 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer führen kann. Der Stromverbrauch eine Elektrofahrzeuges entspricht etwa zwei Litern Benzin auf 100 Kilometer. Durch den Elektroantrieb sollen Lieferungen geräuscharm, kraftstofffrei und durch die Nutzung von grünem Strom zu 100 Prozent CO2-neutral an den Kunden gehen.

Die Deutsche Post DHL will bis 2020 die CO2-Effizienz des Konzerns gegenüber 2007 um 30 Prozent verbessern, so durch effiziente Steuerung der Verkehrsströme und Nutzung erneuerbarer Energiequellen.

Die jetzt verwendeten Lieferwagen werden von einem Elektromotor von 85 Kilowatt angetrieben, erreichen eine Geschwindigkeit von 120 Kilometer je Stunde und haben eine Reichweite von 110 Kilometer. Der Test ist Teil des Förderprogramms Elektromobilität des Bundesumweltministeriums. Für die Post fahren derzeit bereits 3000 Wagen im Hybrid- oder Elektroantrieb sowie mit alternativen Kraftstoffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel