Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
VW Aktuell Politik trägt Mitschuld am Abgas-Skandal

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil Politik trägt Mitschuld am Abgas-Skandal

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht eine Mitschuld der Politik am Abgas-Skandal. „Der Staat hat es hingenommen, dass die Tests nur auf dem Prüfstand gemacht wurden, obwohl alle wussten, dass der Verbrauch auf der Straße ein ganz anderer ist“, so Weil in einem Interview in der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“.

Voriger Artikel
Volkswagen steigert US-Verkäufe um ein Drittel
Nächster Artikel
Besorgnis in Tschechien wegen VW-Marke Skoda

Ministerpräsident Stephan Weil sieht im Abgas-Skandal eine Mitschuld der Politik.

Quelle: dpa

Hannover.  „Da hat der Staat bei den Zulassungen zu viele Spielräume gelassen.“ An welchen Stellen genau Fehler gemacht wurden, sagte Weil jedoch nicht.

Als Ministerpräsident Niedersachsens sitzt er im Aufsichtsrat von Volkswagen. Im September 2015 hatte VW zugegeben, die Abgasreinigung von Dieselmotoren millionenfach manipuliert zu haben.

Weltweit sind rund elf Millionen Diesel-Fahrzeuge betroffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr