Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Neuer Golf 8 kommt zum Start in kleinerer Stückzahl
Wolfsburg Volkswagen Neuer Golf 8 kommt zum Start in kleinerer Stückzahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 13.04.2019
Golf-Produktion im Volkswagenwerk in Wolfsburg: Der Kompaktwagen ist das wichtigste Modell des Konzerns. Quelle: dpa
Wolfsburg

Der neue Golf 8, die nächste Generation des VW-Dauerbrenners, wird in diesem Jahr in kleinerer Stückzahl produziert als geplant. Zum Marktstart im laufenden Jahr sollten über 10.000 Fahrzeuge von den Bändern rollen – ursprünglich geplant waren 80.000 Stück, wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ unter Berufung auf interne Papiere schrieb. Gründe seien Probleme mit der Software und der Elektronik. Demnach geht der neue Golf Ende des Jahres mit abgespeckter Technik an den Start, zahlreiche elektronische Funktionen sollten dagegen erst später laufen.

Neuer Crashtest mit härteren Kriterien

Volkswagen habe auf Anfrage „eine Priorisierung der Fahrzeug-Funktionen“ eingeräumt, berichtet das Magazin. VW greife zu dieser drastischen Maßnahme, um den für den Sommer geplanten Produktionsstart des Golf im VW-Werk Wolfsburg halbwegs halten zu können. Das Unternehmen wolle damit auch noch vor Jahresfrist die fünf Sterne im wichtigen NCAP-Crashtest schaffen, für den ab Januar deutlich härtere Kriterien gelten.

VW: Bei der Einführung des Golf 8 laufe nicht alles rund

Bei VW sprach man von einer flacheren Anlaufkurve beim neuen Golf. Der bei der Kernmarke fürs Tagesgeschäft zuständige Manager Ralf Brandstätter hatte schon im März gesagt, bei der Einführung des Golf 8 laufe nicht alles rund. Für den geplanten Produktionsanlauf des Kassenschlagers vor Ende des Jahres sei noch viel zu tun, sagte er. Konzernchef Herbert Diess lobte auf der Plattform „LinkedIn“ kürzlich das Engagement und die „Intensität der Arbeit“ der zuständigen Teams. Der Golf werde „im Volumensegment bei Vernetzung und Fahrerassistenz neue Maßstäbe setzen“.

Ständig neue Fehler bei der Elektronik

Bereits im vergangenen Jahr sei absehbar gewesen, dass der Produktionsstart des Kompaktwagens nicht für alle Varianten zu halten sein würde, berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf vertrauliche Papiere. Aus den Dokumenten gehe hervor, dass während der Entwicklungsphase ständig neue Fehler bei der Elektronik aufgetreten seien.

Fehlende Kapazitäten wegen Diesel-Skandal und neuem Abgastest

Grund für die Verzögerung sei offenbar nicht allein die komplexe Elektronik der neuen Golf-Generation. Nach dem Dieselskandal und den Schwierigkeiten mit der seit letztem August gültigen neuen Abgasnorm WLTP hätten dem Unternehmen offenbar Kapazitäten in der Entwicklung elektronischer Komponenten für das wichtigste Fahrzeug im Konzern gefehlt.

Von dpa/der Redaktion

Der Absatz ging weltweit um 4,3 Prozent zurück. Besonders der Automarkt in China schwächelt weiter. Der VW-Konzern blickt trotzdem „etwas optimistischer“ vor allem auf die zweite Jahreshälfte.

12.04.2019

Milliarden könnten fließen, Tausende Menschen Arbeit finden: Seit Volkswagen angekündigt hat, ein neues Werk in Osteuropa zu planen, ist eine Reihe von Ländern immer wieder im Gespräch. Zwei davon können sich jetzt Hoffnungen machen.

12.04.2019

Die Vertrauensleute sind für die IG Metall der direkte Draht zur Belegschaft im VW-Werk. Jetzt gab es einen Wechsel an der Spitze des Gremiums.

12.04.2019