Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kleinwagen "Up" startet im Dezember

Volkswagen Kleinwagen "Up" startet im Dezember

Vier Jahre nach der ersten Studie enthüllt VW auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) die Serienfassung des Up. Der neue Kleinwagen soll im Dezember in den Handel kommen, kündigte der Hersteller jetzt an.

Voriger Artikel
Hingucker: Briten reisen im Bulli
Nächster Artikel
Neue Förderbrücke im VW-Werk

Ab Dezember im Handel: Der neue Kleinwagen "Up" von Volkswagen.

Preise nannte VW noch nicht. Da das bisherige Einstiegsmodell VW Fox zuletzt 10 725 Euro kostete, dürfte sein Nachfolger aber wegen einer Niedrigpreisstrategie beim Up unter 10 000 Euro zu haben sein.

Starten wird der Kleinwagen den Herstellerangaben zufolge als Dreitürer mit vier Sitzen. Er ist 1,64 Meter breit und 1,48 Meter hoch. In der Länge misst das Auto nur 3,54 Meter und fällt damit rund 40 Zentimeter kürzer aus als ein VW Polo. Trotzdem bietet der Up 251 Liter Kofferraum, der durch Umklappen der Rückbank auf 951 Liter erweitert werden kann. Weitere Karosserievarianten sind geplant.

Hinter dem glatten Kühlergrill steckt zunächst ein Dreizylinder-Benziner, den es mit 44 kW/60 PS oder 55 kW/75 PS und optional auch als Blue-Motion-Version mit Start-Stopp-Automatik gibt. Der Verbrauch liegt dann bei 4,2 beziehungsweise 4,3 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 99 und 102 g/km. Später soll es auch eine Version mit Erdgasumrüstung geben. Sie leistet 50 kW/68 PS und kommt als Blue-Motion-Version auf einen CO2-Ausstoß von 79 g/km. Für 2013 hat VW zudem eine Elektrovariante des Up angekündigt. Von Diesel-Modellen ist zwar noch nicht die Rede, eine zeitnahe Einführung von Selbstzündern aber sehr wahrscheinlich.

Zur Ausstattung des Up zählen unter anderem ein tragbares Navigationssystem mit kompletter Fahrzeugintegration und ein City-Notbremssystem. Es überwacht mit einem Lasersensor bis Tempo 30 die Fahrbahn vor dem Auto und bremst vor einer drohenden Kollision automatisch ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel