Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Jubiläum: Zehnmillionste Sitzgarnitur bei Sitech in Wolfsburg
Wolfsburg Volkswagen Jubiläum: Zehnmillionste Sitzgarnitur bei Sitech in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 18.08.2017
Produktionsjubiläum: Geschäftsführung und Betriebsrat feierten mit den Sitech-Mitarbeitern die zehnmillionste Sitzgarnitur.  Quelle: Sitech
Anzeige
Wolfsburg

 „Sitech hat sich über die vergangenen Jahre als zuverlässiger Lieferant und Partner mit Fachkompetenz in Sitzentwicklung und -fertigung bewiesen“, so Hegel Gunther weiter.

Im Sitech-Werk in Sandkamp montieren rund 1300 Mitarbeiter in drei Schichten pro Tag bis zu 3800 Sitzgarnituren („Carsets“) für die Modelle Golf, Golf Sportsvan, Tiguan und Touran. Die Lieferung der Carsets erfolgt Just-in-Sequence, also zur richtigen Zeit und in der richtigen Reihenfolge an die Produktionslinien von Volkswagen.

Die VW-Tochter Sitech entwickelt und fertigt in Deutschland, Polen und China. An den deutschen Standorten Wolfsburg, Emden und Hannover erfolgt die Montage der kompletten Sitzgarnituren für Volkswagen. In Wrzesnia (Polen) produziert Sitech komplette Sitzgarnituren unter anderem für den Volkswagen Crafter, in Polkowice und Glogow (Polen) Sitzstrukturkomponenten wie Lehnen- und Sitzrahmen oder Sitzbeschläge. In China werden sowohl Sitzstrukturkomponenten produziert als auch komplette Sitzgarnituren montiert.

Von der Redaktion

Das in der Politik diskutierte Verbot von Verbrennungsmotoren in Autos ab dem Jahr 2030 lässt sich nach Meinung von VW-Markenchef Herbert Diess nicht in die Tat umsetzen. Bis dahin lasse sich die notwendige Infrastruktur für alternative Antriebe nicht aufbauen, sagte Diess im Gespräch mit „auto motor und sport“.

16.08.2017

Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu gut kennen.

16.08.2017

Raus aus dem Anzug, rein in den Blaumann – Karlheinz Blessing und Bernd Osterloh halfen in der Materialausgabe und beim Werkschutz von VW mit, Hintergrund war eine Wette. Der Personalvorstand und der Betriebsratsboss schlugen sich wacker.

15.08.2017
Anzeige