Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Italienischer Generalkonsul besuchte Volkswagen
Wolfsburg Volkswagen Italienischer Generalkonsul besuchte Volkswagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 26.01.2018
Rundgangs in der VW-Berufsausbildung: Generalkonsul Giorgio Taborri (li.) unterhielt sich mit den Auszubildenden.  Quelle: Volkswagen
Wolfsburg

 „Volkswagen bietet jungen Menschen eine erstklassige Berufsausbildung mit vielfältigen Entwicklungschancen“, so VW-Personalleiter Martin Rosik zur Begrüßung des italienischen Gastes. Taborri bekleidet seit Oktober 2017 das Amt des Generalkonsuls in Hannover und nutzte seinen Antrittsbesuch in Europas größtem Automobilwerk auch für Gespräche mit Auszubildenden italienischer Herkunft.

Vize-Betriebsratschef Stephan Wolf hob die hervorragende Integration der italienischen Mitarbeiter hervor, die auch im Betriebsrat von Volkswagen vertreten sind: „Die Integration der Kolleginnen und Kollegen aus Italien bei Volkswagen und in Wolfsburg ist eine riesige Erfolgsgeschichte und könnte als Vorbild für andere Gruppen von Einwanderern dienen“, so Wolf. „Wir alle können uns VW und Wolfsburg nicht mehr ohne Italiener vorstellen. Diese Männer und Frauen mit italienischen Wurzeln bereichern unsere Kultur weit über Wolfsburg hinaus. Die erfolgreiche Integration ist vor allem ein Erfolg der gesamten VW-Belegschaft, denn wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer trennen nicht nach Herkunftsländern.“

Von der WAZ-Redaktion

VW kündigt zum Ende des Quartals alle Verträge mit seinen Händlern. Hintergrund sind die E-Mobilität und Vernetzung. Klar ist: Es wird weniger VW-Autohäuser geben.

25.01.2018

Rund 70.000 VW-Beschäftigte in Wolfsburg sind Mitte März zur Wahl eines neues Betriebsrats aufgerufen. Die Interessenvertretung der Belegschaft besteht aus 75 Mitgliedern. Die Liste der IG Metall mit 192 Kandidaten wird erneut von Betriebsratschef Bernd Osterloh und seinem Stellvertreter Stephan Wolf angeführt.

25.01.2018

Volkswagen will seine Produktion im Werk Emden in diesem Jahr steigern, obwohl es im Sog der Dieselkrise weiterhin eine Absatzschwäche beim Passat gibt, der dort gebaut wird. Die Nachfrage verschiebe sich deutlich von Diesel- zu Benzinmotoren, sagte VW-Werksleiter Andreas Dick am Dienstag in Emden.

23.01.2018