Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
VW Aktuell Goldenes Ehrenlenkrad: Piëch widmet Preis den VW-Beschäftigten

Volkswagen Goldenes Ehrenlenkrad: Piëch widmet Preis den VW-Beschäftigten

VW-Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Piëch wurde gestern Abend in Berlin mit dem "Goldenen Ehrenlenkrad" ausgezeichnet. Bei der feierlichen Preisverleihung mit rund 300 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien gehörte VW-Chef Martin Winterkorn zu den ersten Gratulanten.

Voriger Artikel
Vor der Markteinführung: VW hat schon 40.000 neue Golf verkauft
Nächster Artikel
Erste Wolfsburger fuhren Golf VII

Goldenes Lenkrad: Bei der Feier mit prominenten Gästen wie Kai Pflaume (r.) wurde VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch (o.) gestern Abend mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

„Dieses Goldene Ehrenlenkrad sehe ich auch als Auszeichnung für die halbe Million Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Konzerns. Ohne meine Mitarbeiter in unseren zwölf Marken wäre vieles nicht erreichbar“, sagte Piëch, der die Sonderauszeichnung als erster und bislang einziger Automanager bereits zum zweiten Mal erhielt. „Ferdinand K. Piëch hat in den Jahrzehnten seiner Tätigkeit im Volkswagen-Konzern wegweisende Entscheidungen getroffen, die VW zu einem der weltweit erfolgreichsten Automobilkonzerne gemacht haben“, begründeten die Preisstifter ihre Entscheidung.

Wie üblich vergab eine Jury aus Fachjournalisten, Rennfahrern, ausgewählten Prominenten und Lesern des Axel-Springer-Verlags auch Preise für herausragende Neuerscheinungen. Für den VW-Konzern freute sich Audi-Boss Rupert Stadler über ein „Goldenes Lenkrad“ für den Audi A3 in der Kompaktklasse. Der neue Golf nahm noch nicht an der Wahl teil. Bei den Kleinwagen ging die Trophäe an den Renault Clio, in der Mittel- und Oberklasse an den BMW 3er. In zwei Sonderwertungen wurden der Ferrari F12berlinetta als Sieger bei den Cabrios/Coupes und der Opel Zafira Tourer bei den Vans gekürt.

Volkswagen war bei der Preisverleihung prominent vertreten, unter anderem auch mit VW-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg, Konzern-Generalsekretär Wendelin Göbel, Skoda-Vorsitzendem Winfried Vahland und Lamborghini-Boss Stephan Winkelmann.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel