Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Glänzende VW-Zahlen und ein Super-Golf
Wolfsburg Volkswagen Glänzende VW-Zahlen und ein Super-Golf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 26.02.2018
VW-Betriebsversammlung: Wichtige Themen stehen in Halle 11 auf dem Programm. Für das optische Highlight sorgt der Kampagnen-Golf „Tune it! Safe! im Polizei-Look. Quelle: Archiv/Volkswagen.
Anzeige
Wolfsburg

Gesamtbetriebsrats-Vorsitzender Bernd Osterloh wird die Beschäftigten über die aktuellen Entwicklungen bei Volkswagen informieren. Im Mittelpunkt dürfte dabei der jüngst abgeschlossene Tarifvertrag stehen. Nach einem von der Gewerkschaft mit harten Bandagen samt Warnstreiks geführten Arbeitskampf stehen nun unter dem Strich 4,3 Prozent mehr Lohn, plus Einmalzahlung, tarifliches Zusatzgeld und die Option auf sechs zusätzliche freie Tage im Jahr.

Diess kann auftrumpfen

Mit Zahlen kann auch VW-Markenchef Herbert Diess auftrumpfen. Trotz Dieselkrise konnte der Konzern 2017 in fast allen wichtigen Finanzenkennzahlen mächtig zulegen. Allen voran steht ein Nettogewinn, der mit rund 11,4 Milliarden Euro mehr als doppelt so hoch ausfiel wie im Jahr 2016.

Kampagnenfahrzeug als Highlight

Für das optische Highlight dürfte die Präsentation des Kampagnenfahrzeugs „Tune It! Safe!“ sorgen – ein Polizeifahrzeug auf Basis eines Golf R, veredelt von Tuning-Spezialist Oettinger mit satten 400 PS und 290 km/h Spitze.

Einen Vorgeschmack gibt es im Internet unter www.volkswagen-r.de/de/news/artikel/oettinger-golf-400r/.

Auch der gute Zweck kommt nicht zu kurz. Die Vertrauensfrauen der IG Metall haben wieder eine Glücksrad-Aktion organisiert. Die Einnahmen kommen wie immer einer sozialen Einrichtung zugute.

Von der Redaktion

Im Zuge der Ermittlungen um den Einsatz von Schummel-Software in Audi-Dieselfahrzeugen ist nun auch ein hochrangiger Manager aus der Motoren-Entwicklung des VW-Konzerns ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten.

11.03.2018

Volkswagen hat auf den letzten Drücker den ersten US-Gerichtsprozess im «Dieselgate»-Skandal verhindert. Der Rechtsstreit mit einem Jetta-Besitzer, der wegen manipulierter Abgastechnik auf 725.000 Dollar geklagt hatte, wurde mit Zustimmung des zuständigen Richters beigelegt.

11.03.2018

Gute Nachtrichten gab VW am Freitag im Rahmen einer Sitzung des Aufsichtsrates bekannt. Trotz Dieselkrise hat sich der Konzern bei fast allen wesentlichen Zahlen gesteigert.

11.03.2018
Anzeige