Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Die VW-Pläne für Wolfsburg: Parkplätze, Straßen und Büros
Wolfsburg Volkswagen Die VW-Pläne für Wolfsburg: Parkplätze, Straßen und Büros
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 31.10.2013
Volkswagen plant zahlreiche Bau-Projekte: Vom Ausbau der zu Stoßzeiten völlig überlasteten Nordhoff-Straße (kl. Bild) bis hin zu einem Bugatti-Zentrum im Vogelsang. Quelle: Fotos: Archiv

Nachfragen gab es zum Beispiel zu dem Gerücht, VW wolle einen neuen Parkplatz für Lkw einrichten, zwischen Fallersleben und Sandkamp könnte ein Autohof oder ein Stellplatz mit Sanitäreinrichtungen entstehen. Es laufen anscheinend Grundstücks-Verhandlungen. Klare Antworten gab es darauf allerdings nicht.

Der Vorsfelder Ortsbürgermeister Günter Lach (CDU) registrierte wohlwollend, dass VW sich offiziell für die Weiterführung der A39 aussprach. Ihm sei wichtig, dass beim vierspurigen Ausbau der B 188 eine gute Lösung auch für das Vorsfelder Teilstück gefunden wird.

Immacolata Glosemeyer (SPD) drängt auf Lärmschutz für die Nordstadt und die Fallersleber Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist (PUG) verfolgte die Ausführungen zum VW-Vertriebs-Büro in der Fallersleber Hafenstraße 16 bis 18 (196 Arbeitsplätze, Fertigstellung im Juli 2014).

Gesprächsbedarf gibt es in Warmenau wegen des Gewerbegebiets. Dort entsteht unter anderem der Hauptsitz von VW R (u.a. Rennsport). Wie sieht es dort verkehrsmäßig aus? Frühestens Mitte 2015 wird der neue Knotenpunkt an der B 188 gebaut. „Bis dahin brauchen wir eine bessere Verkehrslenkung“, fordert Heinz-Joachim Jahneke (SPD). Enttäuscht war Ortsbürgermeister Hans-Joachim Friedrichs (Reislingen-Neuhaus), der nicht eingeladen war, obwohl er seine Orte durch Bauten im Vogelsang betroffen sieht.

amü