Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Bernd Osterloh bleibt Betriebsratsvorsitzender
Wolfsburg Volkswagen Bernd Osterloh bleibt Betriebsratsvorsitzender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 16.04.2018
Betriebsrat VW Wolfsburg; Ulf Günther, Guido Mehlhop, Heinz-Joachim Thust, Marco Wittek (Geschäftsführung), Andreas Heim, Susanne Preuk, Bernd Osterloh, Daniela Cavallo, Stephan Wolf, Mario Kurznack-Bodner, Gerardo Scarpino, Jürgen Hildebrandt.) Quelle: VW-Betriebsrat
Anzeige
Wolfsburg

Auch den bisherigen Stellvertreter Stephan Wolf bestätigte der Betriebsrat. „Das Ergebnis ist ein großer Vertrauensvorschuss des Betriebsrats“, sagte Osterloh. Er werde auch in den nächsten vier Jahren „mit aller Kraft für die Interessen der Kolleginnen und Kollegen im wichtigsten VW-Werk arbeiten“. Vor allem gehe es um die langfristige Sicherung der Arbeitsplätze, und darum, die gesamte Belegschaft beim weiteren Prozess der Digitalisierung und dem Einstieg in die E-Mobilität mitzunehmen.

Osterloh steht seit 2005 an der Spitze der betrieblichen Arbeitnehmervertretung. Er ist außerdem Gesamtbetriebsratsvorsitzender und Konzernbetriebsratsvorsitzender.

Betriebsausschuss wurde gewählt

In den geschäftsführenden Ausschuss, den Betriebsausschuss, wurden gewählt: Guido Mehlhop, Andreas Heim, Jürgen Hildebrandt, Heinz-Joachim Thust, Gerardo Scarpino, Susanne Preuk, Daniela Cavallo, Mario Kurznack-Bodner und Ulf Günther.

Der Betriebsrat im Volkswagen-Werk Wolfsburg besteht aus 75 Mitgliedern, die mehr als 68.000 Kolleginnen und Kollegen vertreten. Die Betriebsratswahlen finden alle vier Jahre statt.

Von der Redaktion

VW will die Lastwagenbauer MAN und Scania an die Börse bringen – in einem Jahr will Spartenchef Renschler startklar sein. Für die 15.000 Beschäftigten der MAN-Maschinenbausparte heißt das: Aufbruch zu neuen Ufern.

16.04.2018

Neuer Rekord für Volkswagen: Der VW-Konzern lieferte im März weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge aus – so viele wie noch nie zuvor in einem Monat. Und noch eine weitere Bestmarke knackten die Wolfsburger.

16.04.2018

Der erbitterte Streit zwischen dem Autozulieferer Prevent und Volkswagen findet auch nach der Kündigung von Verträgen kein Ende. Laut Medienberichten soll es Spitzelein gegenüber Prevent-Mitarbeitern im Auftrag von VW gegeben haben. Der Konzern wies das mit Nachdruck zurück.

15.04.2018
Anzeige