Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Audi wirbt beim Super Bowl für E-Mobilität
Wolfsburg Volkswagen Audi wirbt beim Super Bowl für E-Mobilität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 03.02.2019
Audi-Spot „Cashew“: Den Werbeplatz beim Super Bowl dürfte sich Audi rund zehn Millionen US-Dollar (umgerechnet 8,7 Millionen Euro) kosten lassen. Quelle: Audi
Wolfsburg

Mit witzigen Werbespots beim Super Bowl sorgte Volkswagen einst für Aufsehen. Seit einigen Jahren schon verzichtet der Wolfsburger Autobauer allerdings auf einen TV-Auftritt beim Endspiel der amerikanischen Football-Liga NFL. Die VW-Tochter Audi mischt dagegen auch 2019 beim größten Einzelsportevent der Welt mit

Rund 2,5 Millionen Aufrufe bei Youtube

Audi will dabei die Vorzüge der Elektromobilität aufzeigen und setzt das vollelektrische Konzeptfahrzeug Audi e-tron GT in Szene. Der 60-sekündige Werbespot des Unternehmens wird während des zweiten Viertels im US-amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt. Beim Super Bowl stehen sich in der Nacht zu Montag (0.30 Uhr deutscher Zeit/ProSieben/DAZN) die New England Patriots und die Los Angeles Rams gegenüber. Den Werbespot mit dem Titel „Cashew“ veröffentlichte Audi vorab im Internet:

Der am Freitag ins Netzt gestellte Clip brachte es bis Sonntagnachmittag immerhin schon auf rund 2,5 Millionen Aufrufe bei Youtube. Der Werbespot wurde von der Agentur Venables Bell & Partners konzipiert. „Die größte Nacht im Football bietet eine nationale Plattform, um auf unser Engagement für die Elektrifizierung aufmerksam zu machen“, erklärte Loren Angelo vom Audi-Marketing. US-Medien zufolge dürfte sich Audi den Werbeplatz rund zehn Millionen US-Dollar (umgerechnet 8,7 Millionen Euro) kosten lassen.

Mit dem Mini-Darth-Vader landete VW einen großen Hit

Mit witzigen Kampagnen wie der mit dem Mini-Darth-Vader (2011) hatte VW in früheren Jahren während des Super Bowl allein in den USA über 100 Millionen TV-Zuschauer erreicht, auch im Internet war der Spot zig-millionenfach angeguckt worden:

Neben Audi werben mit Hyundai, Kia und Mercedes-Benz dieses Jahr zudem drei weitere Automobilmarken mit Spots bei dem Sport-Event. Mercedes-Benz ist zudem Namenssponsor des Mercedes-Benz Stadium in Atlanta, dem Austragungsort des diesjährigen NFL-Finals.

Von der Redaktion

Am US-Automarkt stehen die Zeichen im wahrsten Sinne des Wortes auf Abkühlung. Das kalte Wetter ist jedoch nicht der einzige Grund, warum sich die Amerikaner beim Neuwagenkauf zurückhalten.

03.02.2019

Die Auszubildenden von Volkswagen begleiteten eine Delegation des Internationalen Auschwitz Komitees nach Berlin. Das deutsche Staatsoberhaupt lobte das Engagement des VW-Nachwuchses in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz.

02.02.2019

Aufregend: Der Velpker VW-Fan Tobias Krack (28) fliegt zum Vdub Camp Fest – dem größten VW-Treffen in Südafrika. Er will die dortige Tuning-Szene kennen lernen und neue Freundschaften schließen.

05.02.2019