Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Volkswagen
Schutz vor zu hoher Arbeitsbelastung

Aus Sorge vor zu hoher Arbeitsbelastung fordert Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück die Löschung dienstlicher E-Mails während der Freizeit. Mailkonten von Mitarbeitern sollten im Zeitraum zwischen 19 Uhr und 6 Uhr sowie am Wochenende und im Urlaub gesperrt werden, sagte Hück der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

mehr
Demo vor VW-Werk
Demo am Tor 17: Leiharbeiter aus Wolfsburg, deren Verträge am 22. Dezember auslaufen, kämpfen um ihre Jobs.

Rund 50 Leiharbeiter demonstrierten am Samstag vor dem VW-Tor 17. Die Verträge für die 200 befristeten Beschäftigten laufen am 22. Dezember endgültig aus – sie fordern eine Weiterbeschäftigung und hoffen auf die Solidarität ihrer festangestellten Kollegen.

mehr
Abgas-Skandal
Software-Update für einen VW Diesel: Die ersten nicht umgerüsteten Fahrzeuge werden stillgelegt.

Die ersten nicht umgerüsteten VW-Dieselfahrzeuge werden jetzt aus dem Verkehr gezogen. Betroffen sind zunächst Fahrzeuge des Modells VW Amarok mit manipulierten Dieselmotoren, deren Halter 18 Monate Zeit hatten, ihre Wagen umrüsten zu lassen. Die Behörden gehen mit dem Problem allerdings unterschiedlich um.

mehr
Auslieferungen
Auslieferung in der Autostadt: Der Volkswagen-Konzern steigerte seine Verkäufe im November um 11,1 Prozent.

Der November war für Volkswagen ein überdurchschnittlich erfolgreicher Monat. Der Konzern lieferte weltweit fast eine Million Fahrzeuge an Kunden aus, ein Anstieg von 11,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

mehr
Volkswagen
Protest bei Volkswagen in Hannover: Für rund 200 Leiharbeiter aus Wolfsburg laufen am 22. Dezember 2017 endgültig die Verträge aus. Sie protestierten bei einer Betriebsversammlung Ende November, fordern eine Übernahme.

Verträge für rund 200 befristet Beschäftigte, die über die Autovision seit 2015 bei Volkswagen tätig sind, laufen am 22. Dezember endgültig aus. Die Betroffenen, die seit Februar im Werk in Hannover arbeiten, fordern auf Flugblättern und Transparenten Solidarität. Doch die Chancen stehen schlecht.

mehr
Weihnachten in Wolfsburg:
Greifen dem Weihnachtsmann unter die Arme: Alina Jung, Robby Schröder, Sophie Cruse und Tom Wolters (v. links).

Weit über 800 gespendete Geschenke hat der Ortsjugendausschuss bei Betrieben in der Region abgeholt. Nun verteilen die Ehrenamtlichen sie an bedürftige Kinder und Jugendliche.

mehr
Attacke auf Müller
VW-Chef Matthias Müller: Kritik kommt von der FDP.

Hat der Diesel noch eine Zukunft? Seit langem sind Subventionen beim Sprit in der Kritik. Auch VW-Chef Müller hat nun Zweifel. Kritik kommt nun von der FDP. Das Kraftfahrzeuggewerbe nennt Aussagen Müllers befremdlich.

mehr
Umwelthilfe
Abgasuntersuchung: Die Deutsche Umwelthilfe klagt gegen das Kraftfahrt-Bundesamt.

Die Deutsche Umwelthilfe ist hartnäckig in ihrem Engagement gegen dreckige Diesel: Kommunen sollen gerichtlich gezwungen werden, Fahrverbote für alte Dieselfahrzeuge auszusprechen. Neuer Gegner vor Gericht ist das KBA: Es soll Typenzulassungen zurücknehmen.

mehr
VW-Werk Wolfsburg
Golf-Produktion in Wolfsburg: Kurz vor Weihnachten und in der Woche vor Karfreitag gibt es arbeitsfreie Tage.

Während VW in Wolfsburg für den Tiguan Sonderschichten fährt, stehen in der Golf-Fertigung in den nächsten Monaten mehrere Schließtage an. Kurz vor Weihnachten und in der Woche vor Karfreitag ruht die Produktion.

mehr
Starker Monat
Volkswagen: Neuer Auslieferungsrekord im November.

Zum Jahresende dreht die Marke VW noch einmal kräftig auf. Die Auslieferungen legten im November um 11,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu – es war eine neue Bestmarke für den Monat November. Auch in Deutschland zog der Absatz wieder an.

mehr
Volkswagen

Die erste Runde der Tarifverhandlungen für rund 120 000 VW-Beschäftigte ist ergebnislos geblieben. „Das Verhalten der Arbeitgeberseite ist enttäuschend“, sagte der Verhandlungsführer der IG Metall, Thorsten Gröger, am Montag nach dem Treffen in Hannover.

mehr
Tarifverhandlungen
Forderung nach einer Garantie für Ausbildungsplätze: IG-Metall-Verhandlungsführer Thorsten Gröger beim Auftakt der VW-Tarifverhandlungen in Hannover.

Am Montag haben in Hannover die Verhandlungen über den Haustarifvertrag bei Volkswagen begonnen. Zum Auftakt der Gespräche forderte die IG Metall eine Garantie für Ausbildungsplätze. VW äußerte sich dazu zunächst nicht.

mehr