Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Zwei Ortswehren üben gemeinsam

Wendhausen Zwei Ortswehren üben gemeinsam

Wendhausen. Einsätze zu technischen Hilfeleistungen zum Beispiel bei Unfällen auf der A2 sind für die Freiwillige Feuerwehr Wendhausen Alltag. Unterstützung sollen sie hierbei künftig aus Essenrode bekommen. Jetzt trafen sich die beiden Ortswehren deshalb zu einer gemeinsamen Übung.

Voriger Artikel
Neubau in Grafhorst: Gasthaus Krüger wächst
Nächster Artikel
Jugendfeuerwehr feierte 50-jähriges Bestehen

Gemeinsame Übung: Feuerwehrleute aus Wendhausen und Essenrode bereiteten sich auf den Einsatz bei Unfällen vor.

Vor allem in der Tagesalarmierung, also zwischen 6 und 18 Uhr, wenn die meisten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren bei der Arbeit sind, können die Wendhausener die Unterstützung gut gebrauchen. Um die Feuerwehrleute aus Essenrode auf ihre künftigen Einsätze vorzubereiten, hatten sich die Wendhausener einige praktische Übungen für ihre Kameraden ausgedacht. „Im Hinblick auf die neue Alarm- und Ausrückeordnung der Gemeinde Lehre wurde mit den technischen Geräten von den Fahrzeugen GWZ und LF10/6 Wendhausen im praktischen Umgang geübt“, erläuterte Stefan Mohn aus Essenrode.

So warteten vor dem Feuerwehrhaus in Wendhausen vier Übungsstationen: An der ersten ging es um den Einsatz von hydraulischen Rettungszylindern, an der zweiten um die PKW-Stabilisierung im Einsatzfall, an der dritten wartete der theoretische Teil mit Infos zur Anfahrt zur Einsatzstelle, Auffahren auf die Autobahn und Nutzung der Rettungsgasse sowie an der vierten Station der Umgang mit dem Rettungssatz vom Gerätewagen mit Zusatzbeladung (GWZ).

Insgesamt waren jeweils zwölf Aktive beider Feuerwehren an dem Übungsdienst beteiligt. Fest steht, dass auch die Essenroder jetzt gut auf ihre künftigen Einsätze vorbereitet sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang