Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zuwachs für die Baugebiete am Bockshornweg

Groß Brunsrode Zuwachs für die Baugebiete am Bockshornweg

Groß Brunsrode. 29 neue Bauplätze sollen im Neubaugebiet „Bockshornberg III“ in Groß Brunsrode entstehen. Der Ortsrat stellte die Ampel für die weiteren Planungen in seiner Sitzung am Donnerstagabend auf Grün.

Voriger Artikel
Fricke kandidiert als Samtgemeindebürgermeister
Nächster Artikel
300 Besucher feiern Mini-Festival

Platz für mehr Wohnraum: Auf dieser 2,29 Hektar großen Fläche in Groß Brunsrode sollen 29 neue Baugrundstücke entstehen. Die Straße An der Steinkuhle soll verlängert werden.

Entstehen sollen auf der 2,29 Hektar großen Fläche an den Straßen Bockshornweg/An der Steinkuhle auch mehrere Bauten, die junge Familien und ältere Menschen gemeinsam bewohnen sollen.„Die Nachfrage nach zusätzlichen Bauflächen ist bei vielen Menschen aus der Ortschaft groß“, sagte Ortbürgermeisterin Kerstin Jäger (CDU) im Gespräch mit der WAZ. Nach jetzigem Planungsstand werden die 29 Grundstücke jeweils zwischen 600 und 700 Quadratmeter groß sein. Zulässig sind Häuser mit Erd- und maximal einem Obergeschoss. „Wir wollen hier schließlich keine Hochhäuser“, betonte Jäger.

Einmütig sprachen sich die Ortsratsmitglieder für ein generationenübergreifendes Wohnbauprojekt im Bereich „Bockshornberg III“ aus. Dazu sollen mehrere Häuser entstehen, die im Erdgeschoss von Familien und im Obergeschoss von älteren Menschen bewohnt werden. „Die Gebäude erhalten einen Fahrstuhl und werden barrierefrei sein“, kündigte Kerstin Jäger an. Erschlossen werden solle das Neubaugebiet durch eine Verlängerung der Straße An der Steinkuhle. Nicht umsetzbar sei der Ortsbürgermeisterin zufolge der Wunsch nach einem direkten Anschluss an die Kreisstraße.

Aus dem Ort berichtete Jäger, dass die gelben Markierungsstreifen auf dem Schulweg erneuert worden seien. Gesucht würde ein Möbelstück, das sich als öffentlicher Bücherschrank eigne.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr