Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zum Klimaschutz:Konzept steht jetzt

Velpke Zum Klimaschutz:Konzept steht jetzt

Velpke. Die Samtgemeinde Velpke will CO2 einsparen. Wie genau sie das schaffen will, ist in einem Klimaschutzkonzept erarbeitet worden (WAZ berichtete). Die Ergebnisse sollen am Mittwoch, 5. März, öffentlich vorgestellt werden.

Voriger Artikel
Neues Feuerwehrhaus: Kosten weiter unklar
Nächster Artikel
Schunterbühne Lehre zeigt „Irres Diamantenroulette“

Teil des Klimakonzeptes der Samtgemeinde: Bürger sollen durch Wege und bessere Beschilderung zum Radeln animiert werden.

Das ehrgeizige Ziel des Konzeptes ist es, bis 2050 den Ausstoß von aktuell 5,4 Tonnen CO2 pro Einwohner auf 0 zu drücken. In dem 120 Seiten starken Konzept haben Politiker, Verwaltungsfachangestellte und Bürger mit Hilfe von Fachkräften die aktuelle Situation in der Samtgemeinde zusammengefasst sowie weitere Einsparpotenziale und konkrete Maßnahmen aufgelistet.

So strebt die Samtgemeinde unter anderem eine vollständige Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung an. Außerdem könnten die Verbräuche in einer Datenbank dokumentiert und ausgewertet werden. In einer Gebäudedatenbank könnte dies für die öffentlichen Liegenschaften geschehen, Hausmeister sollten speziell zu dem Thema Energiesparen geschult werden. Mit Wärmebildkameras können die Gebäude untersucht und ihre Dämmung gegebenenfalls verbessert werden. Hierfür stehen Fördermittel der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zur Verfügung.

Eine weitere Möglichkeit sei laut Konzept das vermehrte „Alltagsradeln“: Bürger sollen durch gute Voraussetzungen wie sichere, gut ausgeschilderte Radwege und Radabstellmöglichkeiten an Bushaltestellen animiert werden, öfter vom Auto aufs Rad und den ÖPNV umzusteigen.

Eine Förderung für eine Klimaschutzmanagementstelle für drei Jahre zur Koordinierung und Umsetzung von Maßnahmen ist beantragt. Am Mittwoch, 5. März, soll das Konzept ab 18 Uhr im Velpker Rathaus der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang