Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Wird Skyle-Sänger Ayke Witt "Voice of Germany"?
Wolfsburg Velpke/Lehre Wird Skyle-Sänger Ayke Witt "Voice of Germany"?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 04.10.2015
Das wird spannend: Ayke Witt muss bei The Voice of Germany Andreas Bourani (v.l.), Smudo, Stefanie Kloß, Michi Beck und Rea Garvey überzeugen. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige

Ayke Witt hat bereits Erfahrung mit Casting-Shows. Letztes Jahr machte er bei der Pro7-Musikshow „Keep Your Light Shining“ mit, schaffte es sogar bis ins Finale. Trotzdem geht er bescheiden an die neue Herausforderung bei „The Voice of Germany“ heran, bei der er die Juroren (und späteren Coaches) Andreas Bourani, Stefanie Kloß, Rea Garvey oder Smudo und Michi Beck von sich überzeugen muss.

Besondere Schwierigkeit: Bei der ersten Hürde, der sogenannten Blind Audition, hört die Jury die Kandidaten nur, sieht sie aber nicht. „Die Agentur hatte mich schon letztes Jahr gefragt und diesmal hat es einfach gepasst“, erzählt Ayke Witt, der jetzt (neben seiner Musikkarriere) ein Studium im Bereich Medienmanagement beginnt. „Ich freue mich auf den Blick hinter die Kulissen, das Coaching und die unglaublich professionellen Leute“, betont er und nimmt die Herausforderung in olympischer Manier: „Ich erhoffe mir nicht, super weit zu kommen, ich will einfach nur die Zeit genießen!“

Unterstützung bekommt der Sänger dabei von seiner Band, mit der er schon als Vorband von Jennifer Rostock im Allerpark oder Revolverheld im Hallenbad auftrat.

Start der Sendung ist am Donnerstag, 15. Oktober, um 20.15 Uhr bei Pro7.

kau

Velpke. Seit 2015 stehen alle Friedhöfe der Samtgemeinde, auch die in Klein Sisbeck, Groß Twülpstedt. Groß Sisbeck und Mackendorf, unter samtgemeindlicher Verwaltung. Der Fiedhofsausschuss besichtigte sie am Dienstagabend im Vorfeld ihrer Sitzung.

30.09.2015

Groß Twülpstedt. Gleich zwei neue Baugebiete soll die Gemeinde Groß Twülpstedt bekommen. Der Gemeinderat war einstimmig für die Erschließung der Baugebiete „Ihlenkamp“ in Groß Twülpstedt und „Parkstraße“ in Rümmer.

08.03.2017

Klein Sisbeck. Dietrich Bussius ist der neue Ehrenortsbrandmeister von Klein Sisbeck.

27.09.2015
Anzeige