Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre „Wir wollen Ortsteil von Wolfsburg werden“
Wolfsburg Velpke/Lehre „Wir wollen Ortsteil von Wolfsburg werden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.12.2015
Mark Kreutzberg: Der neue Gemeindebürgermeister will „das Beste für Velpke und die Velpker herausholen“. Quelle: Britta Schulze

Ein Bürgermeister setzt sich vor allem für andere ein. Das tat der Velpker Kreutzberg schon früh: „Schon zu Schulzeiten wollte ich immer mitmachen“, blickt er schmunzelnd zurück. „Ich wurde zum Klassen- und Schulsprecher gewählt. So kam ich zur SPD.“

Gemeinsam mit Freunden gründete er damals die Velpker Jusos, wurde deren Vorsitzender. Er stellte sich zur Wahl und zog 1996 erstmals in den Velpker Gemeinderat ein. Später zog er zusätzlich in Samtgemeinderat und Kreistag ein. „Ich habe mein komplettes Leben nach der Politik ausgerichtet“, sagt er. Das geht nur, wenn der Arbeitgeber mitspielt - VW tut es: Der Maschinenschlosser und Industriemechaniker - früher übrigens Jugend- und Auszubildendenvertreter und IG-Metall-Vertrauensmann - arbeitet nur noch in Normalschicht. Aber der zweifache Vater weiß auch: „Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau.“ Bei ihm ist es seine Lebensgefährtin. Gemeinsam bauen sie gerade einen Bungalow direkt neben seinem Elternhaus. „Meine Familie ist mir wichtig“, betont er. „Und Velpke. Hier hat sich sehr viel getan in den vergangenen Jahren.“

Aber es geht noch mehr: „Gemeinsam mit den anderen Parteien will ich das Beste für Velpke und die Velpker herausholen.“ Für ihn geht das langfristig nur mit einer Fusion: „Wir wollen Ortsteil von Wolfsburg werden. Nicht nur im Wolfsburger Speckgürtel leben.“

bis

Der Wasserverband Weddel-Lehre (WWL) beschloss bei der Verbandsversammlung in Cremlingen jetzt die neuen Preisblätter für Trink- und Abwasser, die ab Januar 2016 gelten. Der monatliche Grundpreis steigt, das Nutzungsentgelt ändert sich nicht.

18.12.2015

Klein Twülpstedt. Am Ende hat es nicht ganz gereicht: Ayke Witt (23) aus Klein Twülpstedt hat bei der TV-Show „The Voice of Germany“ den zweiten Platz belegt. Zur Siegerin wählten die TV-Zuschauer gestern Abend seine Konkurrentin Jamie-Lee Kriewitz.

17.12.2015

Flechtorf. Als erste Ortsfeuerwehr in der Gemeinde Lehre hat die Feuerwehr Flechtorf ein eigenes Logo. Auch ein Slogan soll den Wiedererkennungseffekt der Flechtorfer stärken.

17.12.2015