Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Waldfete fand wieder viel Zuspruch

Klein Twülpstedt Waldfete fand wieder viel Zuspruch

Sitzen auf Strohbunden mit Blick aufs Lagerfeuer und dazu leckere Erbensuppe. Zusammen mit viel guter Laune und Geselligkeit ist das seit mittlerweile 45 Jahren das Erfolgsrezept der Waldfete in Klein Twülpstedt.

Voriger Artikel
Flechtorf: Alkoholfahrt endet im Grundstückszaun
Nächster Artikel
Flucht ohne Beute in Danndorf

Spaß und gute Laune: Kleine und große Gäste zog es zur Waldfete in Klein Twülpstedt.

Quelle: Tim Schulze

Klein Twülpstedt. Schon seit 45 Jahren lädt die Freiwillige Feuerwehr Klein Twülpstedt am Jahresende zur Waldfete am Katharinenbach ein. So schauten auch jetzt wieder zahlreiche Besucher vorbei und verbrachten gesellige Stunden am Lagerfeuer.

Schon im Vorfeld hatten sich die freiwilligen Helfer mächtig ins Zeug gelegt. So galt es , rechtzeitig für ausreichend Brennholz zu sorgen und Strohbunde als rustikale Sitzgelegenheiten zu verteilen. Ein geliehenes Notstromaggregates sorgte für die nötige Energie zum Erhitzen von Erbsensuppe, Würstchen und Glühwein. Sowohl das kulinarische Angebot als auch das Ambiente in der freien Natur kamen bei den Gästen offenkundig gut an. „Die Veranstaltung war mit 35 Erwachsenen und 15 Kindern sehr gut besucht“, berichtete Ortsbrandmeister Holger Deutsch.

Bis tief in die Nacht nutzten einige die Gelegenheit, sich in der Zeit zwischen den Jahren ausgiebig auszutauschen. Die Waldfete fand erstmals 1972 statt und entstand ursprünglich aus keinem schönen Anlass: „Damals waren bei einem Orkan viele Bäume umgekippt und die Forstverwaltung fragte die Feuerwehr, ob sie nicht das Kronenholz verbrennen wollte“, blickt Holger Deutsch auf die Anfänge zurück. Daraus habe sich die für viele längst zur lieb gewordenen Tradition gewordene Veranstaltung entwickelt.

„2017 war alles rundum gelungen“, so der Ortsbrandmeister, der eine Neuauflage für das Ende des gerade begonnenen Jahres ankündigte.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre