Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre „Vor dem Wienhope II“: Lehre nutzt Vorkaufsrecht
Wolfsburg Velpke/Lehre „Vor dem Wienhope II“: Lehre nutzt Vorkaufsrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 18.02.2015
Soll erweitert werden: Das Flechtorfer Neubaugebiet „Vor dem Wienhope“ – allerdings nicht wie zunächst geplant durch einen privaten Investor. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Hintergrund: Ein privater Investor wollte das Grundstück für die Erweiterung des Baugebiets gegenüber der Schule kaufen, um es zu erschließen und vermarkten zu können. Doch da schritt jetzt die Gemeinde ein, sie nutzt das ihr zustehende Vorkaufsrecht. Heißt: Mit Unterstützung des Erschließungsträgers NLG will sie selbst die neuen Grundstücke vermarkten. Das war laut WAZ-Informationen bereits in einem früheren Verwaltungsausschuss ausdrücklicher Wunsch der Politik.

„Die Gemeinde Lehre beabsichtigt, die nachhaltige Eigenentwicklung der Kommune weiter voran zu bringen. Dies ist für die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde von hoher Bedeutung“, betont Tobias Breske, als Geschäftsbereichsleiter bei der Gemeinde für den Bereich Bauleitplanung zuständig, auf WAZ-Nachfrage.

Sein Hauptaugenmerk liegt auf den Preisen, zu denen die Grundstücke an Bauwillige verkauft werden sollen. Sie könnten bei privater Erschließung höher sein. „Da die Bereitstellung von Wohnbauland zu angemessenen Preisen im Interesse der Allgemeinheit liegt“, sei auch die Nutzung des Vorkaufsrechts gerechtfertigt. „Damit soll eine zügige und fachgerechte Bereitstellung von Bauland zu angemessenen Preisen für Bauwillige durch die öffentliche Hand gewährleistet werden“, so Breske. Der Bescheid wurde dem Investor inzwischen zugestellt.

kau

Groß Brunsrode. Erneut ging es im Ortsrat Groß Brunsrode am Dienstagabend um die parkenden Autos im Kurvenbereich der Alten Hauptstraße. Nach einer Ortsbegehung mit Polizei-Dienststellenleiter Michael Heinrichs entschied der Rat, ein Halteverbot zu beantragen.

21.02.2015

Velpke. Seit elf Jahren gibt es den Kühnoldlauf in der Samtgemeinde Velpke. Zuletzt richtete der „Förderverein für Ausdauersport in der Samtgemeinde“ den Traditionslauf durch alle Mitgliedsgemeinden aus. Doch damit ist jetzt Schluss: der Förderverein löst sich auf, in diesem Jahr fällt der Lauf aus. Alle Beteiligten hoffen jetzt auf 2016.

17.02.2015

Grafhorst. Die neue Straße im Baugebiet In den Morgen II soll „Wolfskuhle” heißen - inspiriert von einer alten Landkarte, auf der dort die Flurbezeichnung „Bei der Wolfeskuhle” verzeichnet ist. Das empfahl der Bauausschuss auf seiner Sitzung am Montagabend.

20.02.2015
Anzeige