Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Vor dem Gang an die Urne: Briefwahl liegt voll im Trend

Bundestagswahl Vor dem Gang an die Urne: Briefwahl liegt voll im Trend

Am Küchentisch statt in der Wahlkabine: Immer mehr Menschen bevorzugen auch in der Samtgemeinde Velpke und der Gemeinde Lehre die Abstimmung per Brief. Eine Besonderheit in Velpke: Vor zwei Wahllokalen finden Befragungen für die ersten Hochrechnungen zum Wahlausgang im Fernsehen statt.

Voriger Artikel
Feuerwehr hofft auf neue Mitglieder
Nächster Artikel
Velpke: Entsteht ein neues Baugebiet nahe des Seniorenheims?

Die Briefwahl liegt hoch im Kurs: Auch in der Gemeinde Lehre und der Samtgemeinde Velpke legten die Zahlen im Vergleich zur vergangenen Bundestagswahl deutlich zu.
 

Quelle: Archiv

Samtgemeinde Velpke/Gemeinde Lehre.  Die Briefwahl liegt bei der bevorstehenden Bundestagswahl hoch im Kurs. Das gilt auch für die Samtgemeinde Velpke und die Gemeinde Lehre. Im Velpker Rathaus waren bis gestern Vormittag bereits 1440 Wahlbriefe eingegangen, in Lehre waren es bis Dienstag 1920. Das bedeutet für beide Kommunen eine deutliche Zunahme im Vergleich zu 2013.

Damals hatten in der Samtgemeinde Velpke 1089 Wähler per Brief votiert, in der Gemeinde Lehre waren es 1402. Den Boom bei der Briefwahl führt Uwe Wehke, Fachbereichsleiter Bürgerdienste bei der Samtgemeinde Velpke, auch auf demographische Faktoren zurück. „Manche Ältere mögen es, den Stimmzettel zu Hause in aller Ruhe gründlich zu studieren.“ Einen weiteren Grund sieht er in der zunehmenden Zahl von Neubürgern aus den Städten: Dort habe es schon immer eine hohe Zahl an Briefwählern gegeben.

In der Samtgemeinde Velpke sind am Sonntag 10.003 Wahlberechtigte zum Gang an die Urnen aufgerufen. Die Wähler können ihre Kreuze in 19 Wahllokalen machen. Damit dies reibungslos funktioniert, sind am Sonntag 154 ehrenamtliche Wahlhelfer im Einsatz. Die Wahlbeteiligung in der Samtgemeinde Velpke lag 2013 ohne Briefwahlstimmen bei gut 65 Prozent. Wehke geht davon aus, dass bis Sonntag noch einige Briefwahlstimmen dazukommen. Eine Besonderheit gibt es bei der Bundestagswahl an der Gauß-Schule in Velpke und am Dorfgemeinschaftshaus in Rümmer. Dort werden Interviewer vom Umfrageinstitut Infratest dimap die Bürger anonym zu ihrer Wahlentscheidung befragen. Die Ergebnisse finden dann Eingang in die ersten Hochrechnungen im Fernsehen.

In der Gemeinde Lehre sind nach gestrigem Stand insgesamt 9688 Menschen zur Wahl aufgerufen, 2013 waren es 9370. Insgesamt gibt es elf Wahllokale. „88 Wahlhelfer werden im Einsatz sein, hinzu kommen Ersatzpersonen, die bei Bedarf einspringen“, sagt Klaus Frobart vom Wahlamt der Gemeinde Lehre. Eine öffentliche Präsentation der Wahlergebnisse wird es am Sonntag nicht geben.

Der Landkreis Helmstedt wird die Ergebnisse für den Wahlkreis 51 Helmstedt-Wolfsburg aber am Wahlabend im großen Sitzungsraum des Kreishauses 1, Südertor 6 in Helmstedt, öffentlich präsentieren. Außerdem werden die Schnellmeldungen aus den Gemeinden auf der Internetseite des Landkreises unter  www.helmstedt.de veröffentlicht.

Auch in Velpke ist keine öffentliche Präsentation der Resultate geplant. Bürger haben die Möglichkeit, sich auf der Internetseite www.velpke.de fortlaufend über den Wahlausgang in der Samtgemeinde zu informieren.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr