Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre „Voice of Germany“: Ayke freut sich aufs Finale
Wolfsburg Velpke/Lehre „Voice of Germany“: Ayke freut sich aufs Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 11.12.2015
Freut sich riesig: Ayke Witt aus Klein Twülpstedt steht im Finale der TV-Show „The Voice of Germany“. Dort performt er einen eigenen Song. Quelle: Fotos: ProSieben

Dann will er einen Song performen, den er selbst komponiert hat: „Bis gleich“, so der Titel. „Es geht darin um Verlust“, erklärt Ayke Witt. Sätze zum Abschied wie „Pass auf Dich auf“ oder „Bis gleich“ würden so oft ganz nebenbei gesagt - und bedeuteten doch so viel. Auch sein Vater sagte diese Sätze oft zu ihm, vor einem Monat starb er. Deshalb ist der Song für Ayke ganz besonders emotional.

Für seinen grandiosen Auftritt im Halbfinale am Donnerstagabend bekam er viel Lob. Auch aus prominentem Mund. Witt performte Mark Forsters Hit „Bauch und Kopf“, kein geringerer als Mark Forster selbst lobte ihn den höchsten Tönen. „Ich realisierte erste gar nicht, dass es wirklich Mark Forster war“, meinte der Sänger aus Klein Twülpstedt.

Nach seinem Einzug ins Finale gestern ließ er es gestern erst einmal ruhig angehen. Heute ist der Terminkalender dann schon wieder voll: Treffen mit dem Voice-Coach, Interviews mit Journalisten. Ayke Witt hätte sich am Anfang nie träumen lassen, ins Finale der Show zu kommen. Über jede Runde, die er weiter kam, freute er sich und blieb bescheiden. Das ist immer noch so. „Ich freue mich, im Finale zu sein. Wenn jemand anders gewinnt, ist das okay. Alle, die bei der Show mitgemacht haben, sind richtig gut!“

syt

Danndorf. Richtfest bei der Kita „Rappelkiste“ in Danndorf: Für 850.000 Euro entsteht dort ein Anbau für Krippengruppen. Im Oktober begannen die Bauarbeiten, Ende Mai soll alles fertig sein. „Wir liegen voll im Zeitplan und wir bleiben wohl auch im Kostenrahmen“, erklärte Erster Samtgemeinderat Rüdiger Fricke.

10.12.2015

Lehre. Wo liegen Leerrohre für ein schnelleres Internet in der Gemeinde Lehre? Für diese Frage sollte es ein Kataster geben, findet Michael Fitzke (UWG) - und regte dies auch im jüngsten Gemeinderat an.

09.12.2015

Grafhorst. Grafhorst soll weiter wachsen. Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung während seiner Sitzung Montagabend, die Planung für ein weiteres Neubaugebiet voranzutreiben. Die Entscheidung fiel dabei auf eine Fläche östlich des Gebietes „In den Morgen II“.

08.12.2015