Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Viele Ehrungen und 150 Taubenzum Bestehen
Wolfsburg Velpke/Lehre Viele Ehrungen und 150 Taubenzum Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 07.12.2014
Tierisch: Die Brieftauben-Reisevereinigung Wolfsburg feierte ihr 60-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung in Flechtorf. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Am Freitag fand die Bewertung von 150 Tauben in verschiedenen Klassen statt. Mit dabei waren auch Aussteller des Brieftauben-Regionalverbands. Den ersten Platz beim Gesamtsieg belegte Erwin Grabow, der außerdem den Preis für den besten Standardvogel erhielt. Platz zwei und den Preis für das beste Standardweibchen erzielte Christian Leichert. Den dritten Platz erreichte Gerhard Hohmann.

Gestern zeichnete Regionalverbandsvorsitzender Helmut Lausch die drei Regionalverbandsmeister aus: Die beste Alttaube brachte Ralf-Uwe Krzack mit, die beste jährige Taube Lutz und Ernst Thomczyk, Martina und Oliver Plagge konnten die beste Jungtaube vorweisen. Außerdem ehre die Reisevereinigung ihre Gründungsmitglieder Günter Bech und Hermann Metzing. Wilhelm Niebuhr wurde zum Ehrenmitglied ernannt. „Ich freue mich über das Erscheinen der zahlreichen Mitglieder und hoffe, dass wir unseren Sport noch lange betreiben können“, zeigte sich Bernd Meinecke, Vorsitzender der Reisevereinigung Wolfsburg, zufrieden.

dn

Bahrdorf. Tolle Stimmung beim Weihnachtsliedersingen in der St.-Stephanus-Kirche. Bernd Giere und Andreas Witlake gaben am Samstagabend die Lieder von Rolf Zuckowski zum Besten - das Publikum sang mit.

10.12.2014

Rickensdorf. Die Freiwillige Ortsfeuerwehr Rickensdorf wird voraussichtlich Anfang 2015 aufgelöst. Künftig könnte sie eine Löschgruppe der Feuerwehr Bahrdorf bilden. Schuld sind fehlende Aktive.

05.12.2014

Lehre. Eigentlich wollte der Ortsrat Lehre am Donnerstagabend über die Aufstellung einer Gedenktafel an der Muna abstimmen. „Aber es gibt noch zu viele Ungeklärtheiten“, so Ortsbürgermeister Bernd Krüger. Deshalb verschob der Ortsrat den Punkt auf 2015.

08.12.2014
Anzeige