Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Velpke: Richtkranz weht auf der neuen Kindertagesstätte

2,9 Millionen Euro teures Projekt bei Wolfsburg: Velpke: Richtkranz weht auf der neuen Kindertagesstätte

Es ist eines der größten Vorhaben in der Samtgemeinde überhaupt. Nach drei Monaten Bauzeit stand am Dienstagmittag das Richtfest bei der neuen Kindertagesstätte in Velpke neben der Turnhalle an.

Voriger Artikel
Klares Ziel: Barrierefreiheit für Gehwege
Nächster Artikel
BMW überschlägt sich bei Papenrode

Neue Kindertagesstätte in Velpke: Nach dem ersten Spatenstich Anfang September wurde das Richtfest gefeiert.

Quelle: Britta Schulze

Velpke. Zimmermeister Klaus Lübbe verlas den kindgerechten, humorvollen Richtspruch und besiegelte den jüngsten Bauabschnitt mit einem Glas, das er gegen das Holz schlug. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Velpke, Herbert Groenke (SPD), erinnerte an die vorangegangenen Etappen des Neubaus. Nach dem Bauantrag Ende Mai war Anfang September der erste Spatenstich erfolgt. Die Baukosten sind laut Groenke gut angelegtes Geld für nachfolgende Generationen.

Der Neubau der Kindertagesstätte gehört für die Samtgemeinde Velpke zu den größten Vorhaben überhaupt. Nach der Fertigstellung Ende 2018 verfügt das Gebäude über Platz für zwei Regelgruppen mit jeweils 25 Kindern und zwei Krippengruppen mit jeweils 15 Kindern. Schon jetzt gibt es zahlreiche Anmeldungen. „Die beiden Krippen sind bereits voll und auch für die erste Kindergartengruppe gibt es zahlreiche Anmeldungen“, sagte Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke (parteilos).

2,9 Millionen Euro kostet der Kita-Neubau

2,9 Millionen Euro kostet der Kita-Neubau.

Quelle: Britta Schulze

Für den 2,9 Millionen Euro teuren Bau kommen 720.000 Euro vom Landkreis Helmstedt und 360.000 Euro vom Land Niedersachsen. Am 25. Januar 2018 wird der Verwaltungsausschuss über den Posten der Kita-Leitung entscheiden. In Sachen Kita-Neubauten sei der Nordkreis ein „Aktivposten im Landkreis Helmstedt“, befand Helmstedts stellvertretender Landrat Rolf-Dieter Backhauß (SPD).

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre