Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Velpke: Neue Akustikdecken für die Kita

Gegen den hohen Lärmpegel Velpke: Neue Akustikdecken für die Kita

Wenn viele kleine Menschen zusammenkommen, geht es oftmals lautstark zu. Um Geräusche zu dämpfen, erhält die Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“ in Velpke in zwei Gruppenräumen und auf dem Flur neue Akustikdecken. Dafür investiert die Samtgemeinde rund 50.000 Euro.

Voriger Artikel
Preisschießen in Bahrdorf
Nächster Artikel
Wendhausen: Stehen Spielhallen vor dem Aus?

Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“ in Velpke: Erzieherin Heike Brendel zeigt die „Lärm-Ampel“.

Velpke. Geht es in der Einrichtung zu laut zu, meldet sich in der „Drachengruppe“ die bunte Lärmampel zu Wort und signalisiert dem Nachwuchs, wieder etwas leiser zu sein. „Manche Kinder reagieren auf den Lärm gereizt“, berichtet Erzieherin Heike Brendel. Sobald die Ampel rot aufleuchtet, ist der Geräuschpegel so hoch, dass es für das Gehör gefährlich werden kann. Mitunter wird die Ampel aber auch in das Spiel integriert: „Manchmal sind die Kinder auch extra laut, damit sich die Anlage meldet“, sagt Brendel.

Im Juli sollen die „Tiger-“ und die „Mäusegruppe“ sowie der Flur mit neuen Akustikdecken ausgestattet werden. Laut Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke (parteilos) steht dabei auch die Gesundheit der Kita-Mitarbeiterinnen im Vordergrund. Die Kosten für die Investition in der Kita „Die kleinen Strolche“ liegen bei 50.000 Euro. Schon zuvor waren die „Bären“- und die „Drachengruppe“ sowie der Bewegungsraum mit modernen Akustikdecken versehen worden.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre