Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Velpke: Keine Zukunft für den Bürgerbus

Velpke Velpke: Keine Zukunft für den Bürgerbus

Velpke. 2014 entstand in der Samtgemeinde Velpke die Idee für einen Bürgerbus. Dabei befördern ehrenamtliche Fahrer die Gäste, um Lücke im öffentlichen Personennahverkehr zu schließen. Im Herbst startete bei den Bürgern die schriftliche Bedarfsermittlung. Das Ergebnis ist ernüchternd: Wegen mangelnder Nachfrage ist das Projekt eingestellt.

Voriger Artikel
Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt
Nächster Artikel
Schützen blicken auf erfolgreiches Jahr zurück

Mussten das 2014 ins Leben gerufene Projekt Bürgerbus wegen zu geringer Nachfrage einstellen: Henning Glaser und Rüdiger Fricke von der Samtgemeinde Velpke (v.l.).

Quelle: Sebastian Bisch

„Im Rahmen des Demografiekonzepts wurden wir damals zum Thema Bürgerbus angeregt“, blickte der Erste Samtgemeinderat Rüdiger Fricke zurück. Auf der Homepage der Samtgemeinde Velpke und im Mitteilungsblatt „Glocke“ befanden sich im letzten Jahr Fragebögen zur Bedarfsermittlung, die die Bürger ausgefüllt an die Samtgemeinde schicken konnten. „Die Resonanz war leider sehr gering, insgesamt haben sich nur 115 Personen gemeldet - davon 100 auf direkte Anfrage“, so Fricke.

Aus Bahrdorf, Velpke und Danndorf etwa kamen gar keine Rückmeldungen zum Thema Bürgerbus, aus Groß Sisbeck, Papenrode, Volkmarsdorf und Klein Twülpstedt gingen zumindest einige positive Antworten an die Samtgemeinde.

Da zum Betrieb des Bürgerbusses Fahrer mit Personenbeförderungsschein und Verwalter nötig gewesen wären, hatte die Samtgemeinde einen Plan für die Gründung eines Bürgerbus-Vereins. „Die Umfrage hat ergeben, dass sich 15 Personen eine Mitgliedschaft vorstellen könnten, sieben davon wollten sich als Fahrer zur Verfügung stellen“, sagte Fricke. „Leider hielt sich das Interesse stark in Grenzen. Das ist schade, aber nicht zu ändern.“ Somit fasste die Samtgemeinde Velpke den Beschluss, das Projekt Bürgerbus zu beenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg