Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Velpke: Graffiti-Kunstwerk im Jugendzentrum

Velpke Velpke: Graffiti-Kunstwerk im Jugendzentrum

Velpke. Die große Wand im Jugendzentrum Velpke erstrahlt in neuen Farben. Neun Jugendliche haben am Wochenende im Rahmen eines Graffiti-Workshops an der neuen Wandgestaltung gearbeitet.

Voriger Artikel
Umweltausschuss für den Autohof
Nächster Artikel
Großkonzert: Zehn Chöresangen in Börnekenhalle

Mit Spaß bei der Sache: Jugendliche gestalteten die große Wand im Jugendzentrum Velpke.

Quelle: Photowerk (bas)

Bei der Suche nach einem Motiv fiel die Wahl auf den Schriftzug „Juze - Wozu ins Irrenhaus, wenn der Weg ins Juze kürzer ist?“. Die Idee dafür stammte von Jana Barenthin (16). „Das hat echt Spaß gemacht. Ich habe nach witzigen Sprüchen gesucht und der hat allen gefallen“, sagte sie.

Unterstützung erhielten die Jugendlichen von Graffiti-Künstler Patrick Pöhlke. Mit seinen Tipps und Tricks lebten die Workshop-Teilnehmer ihre Kreativität aus und ließen die Wand in den Farben Lila, Gelb, Orange und Rot erstrahlen. „Ich zeichne sehr gerne. Da war so ein Workshop echt super“, sagte Jan Albrecht (18). „Und es ist echt super, sein Werk dann in Zukunft immer bewundern zu können“, freut sich Melanie Heilhecker (16).

Wenn auch in Zukunft weiter Interesse an der Graffiti-Kunst besteht, will Jugendzentrumsleiter Matthias Canu einen neuen Workshop ins Leben rufen: „Das bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, mehr darüber zu lernen.“

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr