Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Velpke: Ende November Richtfest am Kita-Neubau

80 Betreuungsplätze entstehen Velpke: Ende November Richtfest am Kita-Neubau

Die Nachfrage nach Krippen- und Kindergartenplätzen ist auch in der Samtgemeinde Velpke ungebrochen hoch. Der Neubau eines 2,9 Millionen Euro teuren Kindergartens neben der Turnhalle in Velpke soll zukünftig für ausreichende Kapazitäten sorgen.

Voriger Artikel
Neue Sozialwohnungen für Velpke: Bau soll im Frühjahr starten
Nächster Artikel
Schau der Vogelfreunde: Richter bewerten 194 Tiere

Es geht voran: Die Arbeiten für die neue Kita Velpke laufen auf Hochtouren: Das Richtfest ist für Ende November geplant.

Quelle: Gero Gerewitz

Velpke. Der neue Kindergarten neben der Turnhalle in Velpke nimmt sichtbare Gestalt an. Ende des Monats soll das Richtfest stattfinden. In dem 2,9 Millionen Euro teuren Neubau entsteht Platz für die Betreuung von zwei Regel- und zwei Krippengruppen. Auch ein integratives Angebot wird es geben.

Derzeit laufen die Maurer- und Betonarbeiten, als nächstes folgen die Zimmerarbeiten. Bei dem Dach wird es sich um ein geneigtes Flachdach handeln. „Die Hauptgewerke sind ausgeschrieben und wir liegen weiterhin gut im Kostenrahmen mit einem gewissen Puffer“, sagt Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke (parteilos). Mit 2,9 Millionen Euro ist der Neubau veranschlagt – für Gemeinde und Samtgemeinde Velpke eines der teuersten und größten Vorhaben überhaupt. Im Zeitrahmen liege man laut Fricke um wenige Tage zurück. Die Fertigstellung und der Betreuungsstart sind für Ende 2018 geplant.

In den beiden Regelgruppen sollen jeweils 25, in den Krippengruppen 15 Kinder betreut werden. Die Nachfrage ist groß. „Der Stand der Anmeldungen beläuft sich zum 1. November auf 26 Krippenkinder und 11 Kindergartenkinder“, berichtet Stephan Ehrlich, Fachbereichsleiter Zentrale Dienste. Für jeweils ein Kind gibt es den Wunsch nach integrativer Betreuung, die ebenfalls in der neuen Kita vorgesehen ist. Die Bewerbungsphase für künftiges Kita-Personal läuft. Über den Posten der Kita-Leitung wird der Verwaltungsausschuss Rüdiger Fricke zufolge am 25. Januar entscheiden.

Der Verwaltungschef geht davon aus, dass der Platzbedarf in den Kitas samtgemeindeweit mit dem Neubau nahe der Gauß-Schule gedeckt werden kann.

Er hofft, dass die Arbeiten auch weiterhin wie geplant vorangehen: „Es entsteht ja etwas ganz Neues, was wir so gemeinsam mit dem Rat der Gemeinde Velpke auch noch nicht durchgeführt haben.“ Ab Frühjahr 2018 wird die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mit dem Bau von zehn Sozialwohnungen neben dem neuen Kindergarten beginnen (WAZ berichtete).

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr