Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Velpke: Diskussion um Klimaschutz

Velpke Velpke: Diskussion um Klimaschutz

Velpke. Wo steht die Samtgemeinde Velpke mit Blick auf den Klimaschutz aktuell - und wo könnte sie künftig stehen? Diese Frage erläuterten Fachleute am Dienstagabend im Rathaus.

Voriger Artikel
Danndorfer kämpfen um ihr Osterfeuer
Nächster Artikel
Danndorf: Kreuzkirche besteht schon seit 30 Jahren

Samtgemeinde Velpke: Fachleute diskutierten über Klimaschutz.

Quelle: Photowerk (kau)

Gleichzeitig war die Veranstaltung der Auftakt für die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes.

„Gerade auf örtlicher Ebene kann man viel für das Klima tun, deshalb ist es wichtig, zu sensibilisieren, gemeinsam mit den Bürgern Maßnahmen herauszuarbeiten und Leitlinien festzulegen“, so Bürgermeister Hans Werner Schlichting. Dieter Frauenholz und Caroline Welpinghus von dem mit dem Konzept beauftragten Büro KoRiS aus Hannover stellten die Ziele ihrer Arbeit vor: Neue Projekte zur Co2-Reduzierung sollen erarbeitet und bereits bestehende besser verknüpft werden. Gleichzeitig sollen Prioritäten und die Träger der Maßnahmen festgelegt werden. „Ein Hauptaugenmerk liegt dabei bei den privaten Haushalten“, so Welpinghus.

Jan-Christoph Sicard von der Planungsgruppe Umwelt zeigte auf, wo die Samtgemeinde aktuell steht. So wurden bereits 23.500 Euro in neue Beleuchtung investiert, 49.000 Euro in neue Heizungen, 343.000 Euro in energiesparende Sanierung von Dach, Fenstern und Wärmedämmung. Außerdem gebe es in Velpke zwei Windparks, 172 Photovoltaik-Anlagen und drei Biogasanlagen. Doch vom Gesamtenergieverbrauch der Samtgemeinde können damit nur etwa 30 Prozent abgedeckt werden - dabei gebe es in allen Bereichen noch Ausbau-Potential, wie Dedo von Krosigk (e4-Consult) erläuterte. Zum Abschluss brachten auch die Bürger Ideen ein, von Dienstfahrrädern bis zur Nutzung der grünen Tonne für Biogasanlagen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg