Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Ungewöhnlicher Einsatz: Pferd aus der Schunter gerettet
Wolfsburg Velpke/Lehre Ungewöhnlicher Einsatz: Pferd aus der Schunter gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 04.10.2018
Ungewöhnlicher Einsatz: 26 Kräfte der Feuerwehr Lehre retteten ein Pferd aus dem Morast der Schunter. Quelle: Feuerwehr Lehre
Lehre

Außergewöhnlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Lehre am Montagmittag: Die Einsatzkräfte retteten ein Pferd aus der Schunter. Das Tier war etwa 1,6 Meter tief im Morast eingesunken und konnte sich aus eigener Kraft nicht aus der misslichen Lage befreien. Den Helfern gelang die Rettung mit Muskelkraft und technischer Hilfe nach rund zwei Stunden.

Auch die Helfer sackten zunächst im Schlamm ein

Das Pferd war am Ortsrand von Lehre nahe der Straße Zum Börneken von einer Koppel in die Schunter gestützt und im tiefen Schlamm versackt. Für die herbeigerufenen 26 Kräfte der Feuerwehr Lehre begann eine ungewöhnliche Rettungsaktion. Der Versuch, mit Wathosen in die Nähe des Tieres zu kommen, scheiterte. „Auch wir als Feuerwehrkräfte sind sofort bis zur Hüfte weggesackt“, berichtete der Lehr’sche Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Jan Wehrstedt. Stattdessen schufen die Helfer mit Steckleitern einen provisorischen Steg zu beiden Seiten des Tieres.

Voller Einsatz: Die Helfer bauten mit Steckleitern einen provisorischen Steg, um dichter an das Pferd heranzukommen. Quelle: Feuerwehr Lehre

„Mit Rundschlingen, vollem Körpereinsatz der Kameraden im Schlamm und gutem Zureden konnte das Pferd eingebunden werden“, erläuterte Jan Wehrstedt das weitere Vorgehen. Behutsam konnte das Tier anschließend mit einem Frontlader aus dem Morast gezogen werden. Zuvor hatte ein Tierarzt das Pferd mit Medikamenten ruhig gestellt, auch die Besitzer waren vor Ort.

Glückliches Ende der Rettungsaktion

Nach rund zwei Stunden fand die Tierrettung ein glückliches Ende. Das zwar erschöpfte, aber nun wieder stehende Pferd konnte in seine warme Box zurückgebracht werden.

Von Jörn Graue

Eine gute Nachricht für alle Spotvereine in der Gemeinde Lehre: Künftig gibt es wieder die Möglichkeit einer finanziellen Förderung. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig eine aktualisierte Richtlinie für die Sportförderung auf den Weg gebracht.

03.10.2018

Der Schützenverein Meinkot lud jetzt wieder zum Weinfest ein. Zum vierten Mal fand es bereits statt – und mit jedem Jahr besuchen mehr Gäste die Veranstaltung, was die Organisatoren sehr freut. Um noch mehr Platz für Gäste zu schaffen, wurde sogar der Schießstand vorübergehend abgebaut.

02.10.2018

Die harten Sparanstrengungen in der Gemeinde Lehre zeigen Wirkung. Die Haushaltssatzung für 2019, die der Rat am Donnerstagabend beschlossen hat, weist im Ergebnishaushalt einen Überschuss von 187.600 Euro aus. Trotz dieser positiven Entwicklung ist auch weiterhin Ausgabendisziplin notwendig, hieß es aus dem Ratsrund.

29.09.2018