Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Twülpstedt: Petition gegen Verkehrslärm

Groß Twülpstedt Twülpstedt: Petition gegen Verkehrslärm

Groß Twülpstedt. Der Verkehrslärm in der Gemeinde Groß Twülpstedt sei nicht mehr hinnehmbar. Deshalb verfasste die Gruppe CDU/Grüne des Gemeinderats jetzt eine Petition.

Voriger Artikel
Bus-Ausfälle sorgen für Ärger
Nächster Artikel
Radfahrerin (80) bei Unfall schwer verletzt

Gegen Verkehrslärm: Die Gruppe CDU/Grüne des Gemeinderats Groß Twülpstedt reichte jetzt eine Petition zur Gesetzesänderung ein. Hilft der Bundestag?

„Wir haben schon bei der Gründung unserer Gruppe nach der letzten Kommunalwahl entschieden, dass das Thema Verkehr für uns Priorität hat“, so Barbara Hansmann (Grüne), die Initiativen wie in Rümmer begrüßt (WAZ berichtete). Denn der ständige Verkehrslärm verursache Stress, der auf Dauer krank mache. Hinzu kämen Erschütterungen durch schwere Laster, die den Sanierungsbedarf der Straßen erhöhen, sowie gefährliche Situationen durch zu hohe Geschwindigkeit.

„Anlässlich zahlreicher und stetig wiederkehrender Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern, hauptsächlich aus den Dörfern, haben wir als CDU/Grüne-Gruppe des Gemeinderates Groß Twülpstedt eine Petition verfasst, die wir heute auf den Weg in den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages bringen werden“, erklärte gestern der Sprecher der Gruppe, Rolf Senger. So will die Gruppe zum Beispiel dafür sorgen, dass - nach entsprechender Gesetzesänderung - den Kommunen die Entscheidung überlassen wird, selbst für geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen zu sorgen.

„Den zunehmenden Verkehr wird niemand vermeiden können, aber wir suchen nach Möglichkeiten, die Belastung für die Anwohner der betroffenen Straßen erträglicher zu gestalten“, erläutert Gemeindebürgermeisterin Heike Teuber (CDU).

Und Barbara Hansmann ergänzt: „Es gilt, die Menschen vor andauerndem und überhöhtem Lärm an entsprechenden Straßenabschnitten zu schützen, zum Beispiel mit Tempo-30-Schildern.“

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang