Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Treppen-Sanierung mit neuer Technik

Beienrode Treppen-Sanierung mit neuer Technik

Beienrode. Eine neue Technik probierte der Bereich Tiefbau der Gemeinde Lehre jetzt erfolgreich in Beienrode aus. Die Treppe am Dorfgemeinschaftshaus war abgesackt.

Voriger Artikel
VSV-Anbau wächst, aber Geld ist knapp
Nächster Artikel
Danndorfs Schützen feiern feste

Kanäle geprüft: Marco Schulz (l.) und Tobias Breske von der Gemeinde Lehre besprechen das weitere Vorgehen mit Fachmann Torsten Hohmann (r.).

Quelle: Uljana Klein

Statt die Stufen aufzunehmen, um den Untergrund zu verdichten, wurde Expansionsharz unter das Bauwerk gespritzt.

„Man konnte direkt zuschauen, wie sich die Treppe wieder angehoben hat“, berichtet Uljana Klein, Pressesprecherin der Gemeinde, die die Arbeiten fotografisch dokumentierte. Tobias Breske. Leiter des Geschäftsbereichs II, freute sich darüber, dass er die Maßnahme schnell und unbürokratisch umsetzen konnte: „Lange Bauarbeiten und Beeinträchtigungen blieben allen Beteiligten erspart.“ Außerdem wäre die herkömmliche Methode seiner Schätzung nach doppelt so teuer gewesen. Die Spritz-Technik dauerte nur einen Tag und kostete 12.000 Euro.

Die Idee hatte Marco Schulz vom Bauamt aus seiner Ausbildung als Techniker mitgebracht. Die Fachleute Uwe Milhahn, Torsten Hohmann und Ronny Nittke berieten die Umsetzung vor Ort. „Die Methode kam bereits auf Autobahnen und beim Porsche-Werk in Stuttgart zum Einsatz“, so Klein. Und so funktioniert‘s: Nach einer Höhenmessung und der Ortung aller im Erdreich liegenden Rohre per Kamera - damit auch alle Leitungen frei bleiben - wurden Bohrlöcher vorbereitet. Dort hinein pressten die Techniker anschließend mit hohem Druck und mit Hilfe einer Injektionspistole zwei Flüssigkeiten, die miteinander vermischt in Sekunden im Boden hart wurden.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Welt-Aids-Tag 2016 in Wolfsburg