Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Totes Baby aus Altkleidercontainer wird beerdigt

Wendhausen Totes Baby aus Altkleidercontainer wird beerdigt

Wendhausen. Nach dem grausigen Fund einer Babyleiche in einem Altkleidercontainer wird der noch namenlose Junge am Donnerstag auf dem Friedhof in Wendhausen beigesetzt. Die Diakonie hat mit Hilfe auch von Unternehmen eine würdevolle Beerdigung des Neugeborenen organisiert.

Voriger Artikel
Nachbesserungen: Die B244 wird erneut gesperrt
Nächster Artikel
Gewerbepark Flechtorf: Schub für die Gemeinde

Große Anteilnahme: Nach dem Fund einer Babyleiche in einem Altkleidercontainer wird der tote Säugling morgen auf dem Friedhof in Wendhausen beigesetzt.

Quelle: Foto: Roland Hermstein

Die Babyleiche war vergangene Woche in dem Altkleidercontainer auf der Hauptstraße in Wendhausen direkt vor dem Sitz der Diakonie gefunden worden - noch hat die Polizei keine Hinweise auf die Mutter und die Todesursache. „Es kann nicht sein, dass der Säugling eine anonyme Sozialbestattung bekommt“, sagt Birgit Brendes, Geschäftsführerin der diakonischen ambulanten psychiatrischen Pflege. Ihr und ihren Kolleginnen sei die Tragödie mehr als nahe gegangen: „Es steht uns nicht zu, über Schuld zu urteilen. Aber dieser kleine Mensch verdient eine würdige Beisetzung“, sagt sie.

Die wird der noch namenlose Junge am Donnerstag um 12 Uhr auf dem Friedhof in Wendhausen bekommen, inklusive Trauerfeier in der Kapelle. „Wir verspüren eine ganz hohe Anteilnahme“, sagt Brendes. Nicht nur von Bürgern: Eine Beerdigungsinstitut aus Wolfsburg übernimmt die Beisetzung kostenfrei, ein örtlicher Blumenhandel sorgt gratis für den Grabschmuck, ein Braunschweiger Steinmetz fertigt ohne Bezahlung einen Grabstein. Sogar mit Inschrift, Brendes: „Wir werden dem kleinen Jungen einen Namen geben, der am Donnerstag bekanntgegeben wird.“

Zur Trauerfeier und der anschließenden Beisetzung auf dem Friedhof, der an der L 635 in Richtung Essehof liegt, sei „jeder herzlich willkommen, der Abschied nehmen möchte“.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang