Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Tempo 30 für den Bäckerberg?

Essenrode Tempo 30 für den Bäckerberg?

Essenrode. Die gefährliche Ausfahrt aus der Straße Im Siek war eines der Themen, mit denen sich der Ortsrat Essenrode am Dienstagabend befasste. Der Ortsrat will sich mit den zuständigen Stellen vor Ort treffen, um eine Lösung zu finden.

Voriger Artikel
Ganztagsbetreuung doch nicht 2014?
Nächster Artikel
Zum dritten Mal: Einbruch beim TSV

Unübersichtliche Ausfahrt: Der Ortsrat Essenrode regte an, auf der Straße Bäckerberg Tempo 30 einzurichten.

Quelle: Photowerk (bb)

Anwohner hatten darauf aufmerksam gemacht: Die Straße Im Siek führt auf den Bäckerberg (L 293) - in einer unübersichtlichen Kurve. Nicht nur Autofahrer hätten dort Probleme, auch kämen Kinder aus dieser Straße nicht sicher zur Schule. Erste Idee: ein Verkehrsspiegel. Doch solche Spiegel seien bei der Polizei nicht gern gesehen, erläuterte Gemeindebürgermeister Klaus Westphal: „Sie sind keine offiziellen Verkehrszeichen.“

Die Alternative von Jens Schubert (SPD) fand großen Beifall: „Im Bäckerberg ab Von-Hardenberg-Straße bis Ortsausgang Tempo 30 einrichten und einen Zebrastreifen am Siek anbringen.“ Doch sei der Bäckerberg eine Landesstraße und die Gemeinde nicht zuständig, so Westphal. Daher stützte das Gremium die Idee von Ortsbürgermeisterin Birgit Brendes (SPD), die Verwaltung einen Termin mit Straßenmeisterei, Polizei, Ortsrat und Anwohnern vereinbaren zu lassen.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr