Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Tempo-30-Schild steht an falscher Stelle
Wolfsburg Velpke/Lehre Tempo-30-Schild steht an falscher Stelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 11.03.2018
Stein des Anstoßes: Das Tempo-30-Schild an der Flechtorfer Schule steht viel zu dicht an der Fußgängerfurt. Quelle: Boris Baschin
Flechtorf

So kann das nicht bleiben – darin ist sich der Ortsrat Flechtorf einig. Lange kämpften die Politiker für eine Tempo-30-Regelung auf der Alten Braunschweiger Straße vor der Schunterschule. Dann kam das Schild vor einigen Monaten endlich – doch es steht nicht an der richtigen Stelle.

Autofahrer sehen Schild zu spät

„Es muss unbedingt versetzt werden“, sagt Ortsbürgermeisterin Edelgard Hahn. Das Schild stehe so kurz vor der Fußgängerfurt, dass Autofahrer es viel zu spät sehen würden und gar nicht mehr ihre Geschwindigkeit reduzieren könnten. Der Landkreis Helmstedt sei in der Pflicht, das zu ändern.

Tempo 30 vor der Schunterschule wurde nach einem Vorstoß des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr möglich: Seit September 2017 sind Tempo-30-Beschränkungen vor Kindergärten und Grundschulen möglich, das hatte die Gemeinde Lehre schon länger gefordert. Bereits im Juli 2016 hatte die Gemeinde Lehre die Einrichtung von Tempo-30-Zonen nach einer vorangegangenen Gesetzesänderung des Bundes an Kindergarten und Schunterschule in Flechtorf, an den Kitas Essenrode und Groß Brunsrode sowie an der Außenstelle der Schunterschule in Essenrode gefordert. Die tatsächliche Umsetzung durch den Landkreis Helmstedt verzögerte sich dann immer wieder, was zu einiger Unruhe sorgte (WAZ berichtete).

Von Sylvia Telge

Die Mitglieder des gemischten Chores Essenrode haben ein sehr erfolgreiches und arbeitsintensives Jahr hinter sich.

22.02.2018
Velpke/Lehre Windräder zwischen Papenrode und Meinkot - 500 Unterschriften gegen Windpark-Erweiterung

Der Windpark zwischen Papenrode und Meinkot soll erweitert werden, und die neuen Windräder könnten vielleicht doppelt so hoch werden wie die aktuellen, die 100 Meter Höhe nicht überschreiten (WAZ berichtete). Anwohner befürchten gesundheitliche Problem.

22.02.2018

Schwarzer englischer Humor von der Schunterbühne: Die Laienschauspieler stecken derzeit mitten in den Proben für ihr neues Stück „Porzellanfraktur“ von C. B. Gilford, das am Freitag, 2. März, um 19.30 Uhr in der Börnekenhalle in Lehre Premiere feiert.

22.02.2018