Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Tatort Velpke: Anklage gegen Post-Einbrecher
Wolfsburg Velpke/Lehre Tatort Velpke: Anklage gegen Post-Einbrecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 03.12.2014
Das Zustell-Zentrum der Post in Velpke: Auch hier soll die Bande zugeschlagen haben, gegen die jetzt Anklage erhoben wurde. Quelle: Photowerk (Archiv/he)
Anzeige

Die Täter waren durch ein aufgebrochenes Fenster in die Zustell-Zentrale eingedrungen und hatten mit brachialer Gewalt einen Tresor aus der Verankerung gerissen. Mit dem Tresor erbeuteten die Einbrecher Bargeld und einen Fahrzeugschlüssel. Weiterer Schaden: Wegen der umfangreichen Spurensicherung der Polizei verzögerte sich die Post-Auslieferung damals um bis zu 24 Stunden.

Die Polizei feierte Mitte August einen Fahndungserfolg und verhaftete die fünfköpfige Bande aus Bernburg (Sachsen-Anhalt). Die Staatsanwaltschaft wirft zwei Brüdern (27/37) vor, an allen 17 Einbrüchen beteiligt gewesen zu sein, darunter auch in die Gifhorner Haupt-Post. Ein weiterer Täter (38) soll an neun Einbrüchen mitgewirkt haben. Die beiden Frauen, die Lebensgefährtinnen der beiden Brüder, waren laut Anklage an drei beziehungsweise vier Taten beteiligt.

„Einer der Angeschuldigten hat die Vorwürfe teilweise eingeräumt, die anderen haben keine Angaben zur Sache gemacht“, sagte gestern Oberstaatsanwältin Birgit Seel. Die Angeschuldigten müssen für jede einzelne Tat mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren rechnen.

htz

Flechtorf. Um Verkehrsberuhigung im Flechtorfer Pallwall ging es am Dienstagabend im Flechtorfer Ortsrat. Letztlich entschied das Gremium aber, dass zunächst alles so bleiben soll wie bisher.

06.12.2014

Durch eine gewaltsam aufgebrochene Terrassentür brachen am Dienstagnachmittag unbekannte Täter in Lehre in ein Wohnhaus ein.

03.12.2014

Danndorf. Der Schulbus von Grafhorst in Richtung Vorsfelder Schulzentrum ist morgens so voll, dass die Schüler in Danndorf beim Zusteigen schon kaum mehr in den Bus passen. Großmutter Monika Becker hat ihre elfjährige Enkelin jetzt mehrfach zum Bus gebracht - und war schockiert, wie die Kinder transportiert werden.

02.12.2014
Anzeige