Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Täter sprengten Automaten in die Luft

Lehre Täter sprengten Automaten in die Luft

Lehre. Nun haben die Zigaretten-Bomber auch in Lehre zugeschlagen. In der Nacht zu Donnerstag wurde in der Berliner Straße ein Automat komplett in die Luft gejagt, die Schadenshöhe dürfte bei mindestens 5000 Euro liegen.

Voriger Artikel
VW gibt 15.000 Euro für die Kaffeetwete
Nächster Artikel
Neues Mehrgenerationenhaus am Seniorenzentrum

Der Tatort: Unbekannte sprengten den Zigarettenautomaten an der Berliner Straße in die Luft.

Quelle: Bisch

Um 2.40 Uhr in der Nacht wurden der Polizei die Detonation und eine große Rauchwolke gemeldet. Unbekannte hatten mit einem Sprengsatz den Automaten auf einem Privatgrundstück an der Ecke Berliner Straße/Selkebachstraße in die Luft gejagt. Die Täter dürften Zigaretten und Hartgeld erbeutet haben, bevor sie flüchteten - ein Zeuge sah zwei dunkel gekleidete Männer in Richtung Börnekenhalle verschwinden.

Grundstücksbesitzer Andreas Beckmann ist froh, dass ansonsten nichts beschädigt wurde: „Den direkt daneben stehenden Kondomautomaten haben die Täter nicht angegriffen.“

Seit mehreren Jahren kommt es in Wolfsburg immer wieder zu kleineren Serien gesprengter Zigarettenautomaten, möglicherweise Banden, die mit selbst gebauten Sprengsätzen durch die Lande ziehen. In Lehre hatte bisher keine entsprechenden Vorfälle gegeben. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Wir hoffen auf weitere Zeugen“; Hinweise unter Tel. 05308-406990.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr