Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Syrische Großfamilie ist in Wahrstedt angekommen

Wahrstedt Syrische Großfamilie ist in Wahrstedt angekommen

Wahrstedt. Die neue Unterkunft für Asylbewerber in Wahrstedt ist fertig: In das ehemalige Zollhaus ist jetzt eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien eingezogen.

Voriger Artikel
Fußball-Spieler aus Knete gebaut
Nächster Artikel
Keine Pelletheizung fürs neue Feuerwehrhaus

Wahrstedt: Eine syrische Großfamilie hat jetzt das alte Zollhaus bezogen.

Quelle: Photowerk (mv)

Die zum Gebäudekomplex gehörende frühere Beamten-Unterkunft soll ebenfalls ausgebaut werden.

Ursprünglich plante die Samtgemeinde Velpke, das Zollhaus für zwei Familien bereitzustellen. Doch die syrische Großfamilie hat viele Kinder: „Da brauchen wir das ganze Haus“, so Peter Banas von der Verwaltung.

Die Baumaßnahmen am zweiten Gebäude sind zurzeit noch in Planung, dort könnten künftig weitere Einzelpersonen einziehen - zum Beispiel könnten hier auch Asylbewerber aus dem Heim in Bahrdorf unterkommen, die sich mit den anderen Bewohnern dort nicht vertragen.

„Es handelt sich dabei nicht um ein klassisches Asylbewerberheim“, betont Samtgemeindebürgermeister Hans Werner Schlichting. „Es unterscheidet sich zu anderen Heimen vor allem in der Qualität.“

Ehrenamtliche gründeten unterdessen einen Unterstützerkreis (WAZ berichtete). Sie wollen den neuen Bewohnern Wahrstedt zeigen, Arbeitsgelegenheiten organisieren, Deutschunterricht geben sowie Geld- und Sachspenden sammeln. Aus Kostengründen kann die Samtgemeinde in der neuen Unterbringung keinen Sozialarbeiter stellen.

 son/mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr