Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Suchaktion: Angehörige bedanken sich mit Spende

Beienrode Suchaktion: Angehörige bedanken sich mit Spende

Beienrode. Nach der gewaltigen Suchaktion in Beienrode bedankten sich die Angehörigen des Vermissten jetzt bei der Feuerwehr der Gemeinde Lehre. Sie überreichten der Wehr im Beienroder Feuerwehrhaus einen Scheck über 2250 Euro.

Voriger Artikel
Rickensdorf hat jetzt ein Storchennest
Nächster Artikel
Tier-Drama: Schäferhundbiss Dackel Finchen tot

Nach der Suchaktion: Mit einer Spende in Höhe von 2500 Euro will sich die Familie des Verstorbenen um Witwe Ilse Zothke (Mitte) bei der Feuerwehr der Gemeinde Lehre bedanken.

Das halbe Dorf hatte sich an der zweitägigen Suchaktion beteiligt. Zwar konnte der Demenzkranke (84) nur noch tot aufgefunden werden - dennoch waren die Angehörigen überwältigt von der Hilfsbereitschaft, wie seine Witwe Ilse Zothke und die Töchter Anette Zothke und Irmhild Baetge betonen. „Deshalb haben wir uns zusammengesetzt und überlegt, wie wir zumindest einen Bruchteil davon zurückgeben können“, sagt Anette Zothke.

Das Geld, das die Besucher der Trauerfeier überreicht hatten, sollte den Helfern der Suchaktion zugute kommen. „Natürlich waren neben den Feuerwehren aus Beienrode, Flechtorf, Groß Brunsrode und Wendhausen auch die Freiwillige Wehr Hattorf, der Malteser Hilfsdienst, die Polizei mit Hundeführern und das halbe Dorf beteiligt“, betont Ilse Zothke. Doch die größte Gruppe waren die Feuerwehren der Gemeinde. Und genau denen soll das Geld zugute kommen.

„Selbst die Polizei vor Ort meinte, dass die Leistung der Freiwilligen in diesem Fall außergewöhnlich war“, betont Irmhild Baetge. Und so überreichten die Hinterbliebenen 2250 Euro stellvertretend an Gemeindebrandmeister Andreas Kleindienst und die Beienroder Ortsbrandmeister Thomas Heller und Sven Lommatzsch. „Eine Wahnsinns-Summe“, freute sich Kleindienst. „Und das, obwohl wir doch dafür da sind, um zu helfen“, so Heller.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang