Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Sturm: Radfahrer schwer verletzt

Lehre Sturm: Radfahrer schwer verletzt

Lehre. Nach dem Unwetter begann am Montag in der Gemeinde Lehre das große Aufräumen. Fast alle Freiwilligen Feuerwehren waren am Sonntagabend vor allem wegen umgeknickter Bäume im Dauereinsatz. Ein Radfahrer wurde von einem Ast getroffen und erlitt schwerste Kopfverletzungen.

Voriger Artikel
Schützenfest: Ball, Festumzug und Frühstück
Nächster Artikel
Bäume kappten Stromleitungen

Sturmschäden an der Börnekenhalle: Äste stürzten auf die Anhänger der Schausteller, die sich wegen des Schützenfestes dort aufhielten.

Das Unglück ereignete sich in Höhe des so genannten „Weißen Steins“ auf einem Waldweg zwischen Essenrode und Groß Brunsrode. Ein Landwirt fand den am Boden liegenden Mann und alarmierte die Rettungskräfte. Die Ortsfeuerwehr Groß Brunsrode leistete bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe: Zufällig waren vier Rettungssanitäter und eine Krankenschwester unter den Feuerwehrleuten. Der Radfahrer hatte durch den Ast schwerste Schädelverletzungen erlitten und wurde ins Wolfsburger Klinikum gebracht.

Die meisten Einsätze hatten die Feuerwehren in Wendhausen und Lehre; dort traf es unter anderem Schausteller-Anhänger beim Schützenfest. Nur die Dörfer Beienrode und Flechtorf blieben verschont. „Abgeknickte Bäume und Äste, die auf Straßen, Dächern oder Stromleitungen lagen, sowie verstopfte Gullys waren die häufigsten Einsatzgründe“, sagte Gemeindebrandmeister Andreas Kleindienst.

Auch gestern waren die Feuerwehren weiter unterwegs. „Noch immer sind Straßen gesperrt wie zwischen Essehof und Lehre die K 59. Bäume müssen zersägt und weggeräumt werden“, sagte Andreas Kleindienst am Mittag.

Der Gemeindebrandmeister betonte in diesem Zusammenhang, dass einige Menschen die Einsätze behinderten. „Wir beobachten leider seit geraumer Zeit, dass den Feuerwehrleuten bei ihren Einsätzen weniger Respekt entgegen gebracht wird“, so Kleindienst.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg