Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Streit um die Feldzufahrt geht weiter

Klein Twülpstedt Streit um die Feldzufahrt geht weiter

Klein Twülpstedt. Mit dem Baugebiet Auefeld West in Klein Twülpstedt wird sich am Dienstag der Samtgemeinde-Bauausschuss beschäftigen. Sowohl Landwirt Fritz Hansmann als auch Anwohner Axel Schmalenberger hoffen, dass sich der schwelende Konflikt um eine Feldzufahrt dann lösen lässt (WAZ berichtete).

Voriger Artikel
Am Windmühlenberg wird gebaut
Nächster Artikel
Autohof: Zukunft ist weiter unklar

Baugebiet Auefeld West: Fritz Hansmann zeigt mit Hilfe eines Pflocks, wo die umstrittene Feldzufahrt liegen würde.

Quelle: Photowerk (amü)

Beide fühlen sich von geänderten Plänen überrumpelt. Hansmann hatte einen Teil seines Felds verkauft, damit acht junge Leute aus dem Dorf bauen können. „Ich habe guten Acker günstig verkauft. Jetzt werde ich für meine Gutmütigkeit bestraft“, klagt er. Denn ursprünglich war eine Feldzufahrt über den Wendehammer im Neubaugebiet eingeplant. Die fiel weg. „Man hatte mich nicht davon unterrichtet“, so Hansmann. Als er es erfuhr, regte er an, eine Zufahrt am Rand zum alten Wohngebiet einzurichten, damit er seine Felder erreicht. Alles schien geklärt - auch mit Schmalenbergers, die dort wohnen, habe er gesprochen - doch die sind gegen eine Zufahrt direkt neben ihrem Grundstück „Unsere Zustimmung haben wir nicht gegeben!“, sagt Axel Schmalenberger. Er argumentiert, drei andere vorhandene Zufahrten müssten reichen. Das sah dann auch der Gemeinde-Bauausschuss ohne nochmalige Prüfung vor Ort so.

Doch, so erklärt der Landwirt: „Zwei Zufahrten liegen unten am Hang, bei widrigem Wetter kann man dort schlecht fahren. Und wir betreiben biologische Landwirtschaft. Dabei werden Blühstreifen und Hecken am Rand der Felder angelegt; sie haben Bestandsschutz.“ Es gebe noch eine Notzufahrt, die sei aber zu eng für großes Gerät.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang