Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Steinmetze reparieren marode Kirche
Wolfsburg Velpke/Lehre Steinmetze reparieren marode Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 08.05.2015
Marode Mauer: An der St.-Jürgen-Kirche in Beienrode haben Sanierungsarbeiten begonnen. Kirchenvorstand Uwe Leinert (Foto links) freut sich. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Vor allem Regen macht dem Jahrhunderte alten Mauerwerk der Kirche St. Jürgen in Beienrode stark zu schaffen und bedroht die Wetterfestigkeit. Seit letzter Woche tauschen Steinmetze der Firma Orendi Natursteine aus Königslutter rund 80 brüchige Kalksteine aus. Zusätzlich erneuern die Mitarbeiter großflächig die Fugen der Kirchenmauern.

Geschäftsführer und Steinmetzmeister Georg Orendi erklärte: „Der in den Mauern verwendete Elmkalkstein wird nicht mehr abgebaut. Wir hatten aber noch welchen im Lagerbestand“.

Bis Pfingsten sollen die insgesamt 18.000 Euro teuren Arbeiten an den Fassaden abgeschlossen sein. Das Baureferat des Landeskirchenamtes in Wolfenbüttel übernimmt davon 10.000 Euro. „Es ist wichtig, die Kirche regendicht zu machen. Das verhindert teure Folgeschäden“, sagte Holger Mielich vom Baureferat.

Die restlichen 8000 Euro trägt die Kirchengemeinde Flechtorf-Beienrode, unterstützt von zahlreichen Spendern. Denn dank der Aktion „Steter Tropfen heilt den Stein“ (WAZ berichtete) kamen 1420 Euro zusammen.

Pfarrer Siegfried H. Neumeier ist glücklich über die Arbeiten: „Wir sind froh, dass wir ein Kleinod der Gemeinde erhalten können.“

bo

Essenrode. Unbekannte sind am Wochenende ins Vereinsheim des TuS Essenrode und die benachbarte Tennishalle eingestiegen. Die Täter zerstörten Schlösser und erbeuteten Bier und Schnaps, bevor sie unerkannt flüchteten.

05.05.2015

Erst am Montagnachmittag entdeckten Vereinsmitglieder des Sportvereins Essenrode, dass unbekannte Täter in das Vereinsheim und in die Tennissparte eingebrochen waren.

05.05.2015

Flechtorf. Die Freiwillige Feuerwehr Flechtorf ist wieder einsatzbereit. Das erklärte jetzt Uljana Klein, Pressesprecherin der Gemeinde Lehre. Im Dezember hatte ein Brand im Feuerwehrhaus schwere Zerstörungen angerichtet, die jetzt zu weiten Teilen behoben sind.

04.05.2015
Anzeige