Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Starker Anstieg bei Personalkosten

Gemeinde Lehre Starker Anstieg bei Personalkosten

Der Gemeinderat Lehre befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit den Finanzen und plädierte einstimmig für die von der Verwaltung erarbeitete Haushaltssatzung 2018. Verabschiedet wurde zudem Ortsbrandmeister Horst Behrendt. Er gibt die Führung der Feuerwehr Klein Brunsrode an Jan Behrendt ab.

Voriger Artikel
Abgebranntes Vereinsheim soll saniert werden
Nächster Artikel
Klares Ziel: Barrierefreiheit für Gehwege

Dank vom Gemeinderat Lehre: Horst Behrendt (2.v.l.) gibt die Führung der Wehr Klein Brunsrode ab, Dietmar Kammer (2.v.r.) bleibt Stellvertreter

Quelle: Gemeinde Lehre

Groß Brunsrode. Ein Plus bei Einkommens- und Umsatzsteuer, aber auch hohe Ausgaben, allen voran für den Neubau einer Kita in Lehre und für Personal: Der Gemeinderat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Groß Brunsrode mit den Finanzen und plädierte einstimmig für die von der Verwaltung erarbeitete Haushaltssatzung 2018.

Darin sind unter anderem 2.7 Millionen Euro für den Kita-Neubau vorgesehen und weitere 750.000 Euro kommen für den Neubau des Sozialtraktes der Turnhalle in Flechtorf hinzu. Der Ausbau von Ganztagsschulangebot und Betreuungsangeboten sowie Tarifsteigerungen haben zu einem starken Anstieg der Personalkosten geführt, die sich laut Verwaltung jetzt auf 6,21 Millionen belaufen.

Auf der Einnahmeseite gab es Erfreuliches im Ratsrund: So wird für das laufende Jahr mit Erträgen aus Einkommens- und Umsatzsteuer in Höhe von 6,38 Millionen Euro gerechnet – eine Steigerung von drei Prozent. Die Gewerbesteuereinnahmen lagen 2016 bei zwei Millionen Euro und damit höher als erwartet. „Die Senkung der Kreisumlage bewirkt, dass die Gemeinde 111.000 Euro weniger an den Kreis überweisen muss“, sagte Kämmerin Julia Kudlatschek. Der Rat stimmte einmütig für das Zahlenwerk.

Feierlich verabschiedete der Rat den bisherigen Klein Brunsroder Ortsbrandmeister Horst Behrendt. Die Nachfolge soll Jan Behrendt antreten, Dietmar Kammer bleibt Stellvertreter. Gemeindebürgermeister Andreas Busch (parteilos) dankte für die vielfältige ehrenamtliche Arbeit und würdigte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren bei der Evakuierung eines ICE infolge des schweren Sturms Anfang Oktober.

Das Gremium stimmte der Annahme einer Zuwendung über 2500 Euro von Benjamin Schmidt für die Anschaffung einer Eichensitzgruppe für die Feuerwehr Flechtorf zu.

Einigkeit herrschte im Rat darüber, Gelder für Sanierungen in 2018 im Haushalt einzustellen. Die größten Posten: Erneuerung der Tische und Stühle in der Börnekenhalle (88.400 Euro), erster Bauabschnitt Schulhofsanierung an der Schunterschule Flechtorf (40.000 Euro), Sanierung Turnhalle Essenrode (38.100 Euro).

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre