Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sprit-Spur zog sich durch ganz Velpke

Velpke Sprit-Spur zog sich durch ganz Velpke

Velpke. Diese Sprit-Spur zog sich fast durch die ganze Samtgemeinde Velpke: Ein Schulbus hatte auf seiner Tour gestern Diesel verloren. Vor allem Straßen in Velpke, Wahrstedt und Bahrdorf waren betroffen, rund 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Voriger Artikel
Lehre: Kläranlage wird modernisiert
Nächster Artikel
Wegen Lärm: Bank soll versetzt werden

Kilometerlange Diesel-Spur: In zahlreichen Ortschaften der Samtgemeinde wie hier in Wahrstedt musste die Ortswehr eingreifen.

Der erste Alarm ging gegen 7.45 Uhr in Velpke, kurze Zeit später rückten auch die Wahrstedter und die Bahrdorfer Wehren aus, um die Kraftstoff-Spuren in ihren Ortschaften abzustreuen und zu beseitigen. Auf den Landstraßen zwischen den Ortschaften übernahm die Straßenmeisterei diesen Job. Auch in anderen Orten wie Klein Twülpstedt waren Dieselflecken aufgetaucht, allerdings nur in kleinerem Ausmaß.

„Die Spur war insgesamt bestimmt fast zehn Kilometer lang“, schätzt Klaus Tewes aus Wahrstedt. Ein Velpker Feuerwehrmann ging der Ursache dann auf den Grund: Er verfolgte die Spur – und erwischte den Verursacher kurz vor dem Feuerwehrgerätehaus in Bahrdorf: Ein Schulbus hatte auf seiner Tour zu den Grundschulen der Samtgemeinde den Diesel verloren – offenbar ohne es zu merken. „Ansonsten wäre die Spur wahrscheinlich noch um einiges länger geworden“, vermutet Gemeindebrandmeister Sascha Kehlau. Auch die Ursache war schnell klar: „Es handelte sich um einen Fehler beim Schließen des Tankdeckels“, so Polizei-Sprecherin Karin Pirozynski.

Kurios: Schon kurze Zeit später tauchte die nächste Ölspur auf, diesmal aber nicht von einem Schulbus: In Mackendorf musste gegen 13.10 Uhr eine etwa 400 Meter lange Ölspur beseitigt werden.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg