Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Spende: Betten fürs Obdachlosenasyl

Wolfsburg-Lehre Spende: Betten fürs Obdachlosenasyl

Vier hochwertige Pflegebetten stellt das Alten- und Pflegeheim Haus Wartburg aus Lehre der Gemeinde Lehre zur Verfügung. Das Ordnungsamt will diese besondere Spende unter anderem für Bewohner des Obdachlosenasyls in Lehre nutzen.

Voriger Artikel
Kellerbrand und Wasserrohrbruch in Gemeinde Lehre
Nächster Artikel
Die Zifferblätter der Wahrstedter Kirchturmuhr werden saniert

Diese Spende kam gut an: Frank Schmidt (l.) und Eileen Keunecke von der Gemeindeverwaltung freuen sich über Pflegebetten, die Björn Jüppner vom Haus Wartburg für Obdachlose und Flüchtlinge zur Verfügung stellt.

Quelle: Picasa

Hintergrund der Spende ist eine Umrüstaktion des evangelischen Altenheims auf elektronisch steuerbare Pflegebetten. „Damit können unsere Bewohner ihre Bettposition dank einer Fernbedienung selbstständig einstellen“, erläutert der Einrichtungsleiter Björn Jüppner. Bislang war dafür die Unterstützung des Pflegepersonals notwendig. Nach und nach werden die Betten im Haus Wartburg jetzt aber ausgetauscht - obwohl die alten noch neuwertig sind. „Zum Wegschmeißen sind sie definitiv zu schade“, betont Jüppner. Immerhin kosteten diese vier Betten in der Neuanschaffung vor einigen Jahren noch über 5000 Euro.

Deshalb wandte er sich an die Gemeinde Lehre und erkundigte sich, ob es dort Bedarf gebe. Das Ordnungsamt war sofort begeistert. „Diese Spende passte sich gerade sehr gut, weil in unserer Einrichtung im Triftweg ein Mann mit seiner pflegebedürftigen Frau lebt - für die beiden sind die Pflegebetten optimal“, sagt Mitarbeiterin Eileen Keunecke, die die Betten jetzt gemeinsam mit Frank Schmidt vom Bauamt der Gemeinde besichtigte.

Auch in anderen Flüchtlingsunterkünften will die Gemeinde nun den Bedarf prüfen - immerhin waren es auch nicht die letzten Betten, die in dem Altenpflegeheim ausgetauscht wurden. „Und wir freuen uns, wenn wir mit den Betten noch etwas Gutes tun können“, sagt Jüppner.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr