Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Soko wegen gesprengter Geldautomaten

Velpke Soko wegen gesprengter Geldautomaten

Velpke. Im April hatten Unbekannte den Bankautomaten der Velpker Sparkassenfiliale gesprengt (WAZ berichtete). 300 im gesamten Bundesgebiet. Jetzt hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen in Niedersachsen übernommen und richtet eine Sonderkommission (Soko) ein.

Voriger Artikel
Neue Pächter für Seegaststätte
Nächster Artikel
Flechtorfer Feuerwehr hat eigenes Logo

Landessparkasse in Velpke: Auch hier schlugen die bundesweit aktiven Täter zu, sie sprengten den Geldautomaten.

Quelle: Foto: Archiv

Im April hatten sich die Täter Zugang zum Vorraum der Velpker Sparkasse verschafft, den Geldautomaten gesprengt und mehr als 100.000 Euro erbeutet. Die Explosion hatte das Gebäude so stark beschädigt, dass die Filiale für die Zeit der Reparatur geschlossen bleiben musste (WAZ berichtete). 300 solcher Fälle gab‘s in ganz Deutschland, 21 davon in Niedersachsen.

Nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) gehen die Verbrecher bundesweit immer auf die gleiche Art vor. Demnach leiten sie ein Gasgemisch in den Geldautomaten, bringen das Gemisch zur Explosion und stehlen das dann freiliegende Geld. Der Schaden am Gebäude ist in der Regel hoch - wie auch in Velpke. Zudem bestehe auch eine Gefahr für die Anwohner.

„Es handelt sich um professionelle Tätergruppen, die skrupellos in Niedersachsen, aber auch in angrenzenden Bundesländern aktiv sind“, sagt Soko-Leiter Christian Zahel vom LKA in Hannover. Bei ihm läuft die zentrale Ermittlungsführung in Niedersachsen zusammen. Auf diese Art „werden wir im LKA Analyseergebnisse noch effektiver zusammenführen können“, so der Kriminalbeamte. Ziel der Arbeit sei es, die polizeilichen Ermittlungen gegen die Täter in Niedersachsen zu koordinieren, deren Organisationsstrukturen zu erkennen und auch Hintermänner zu ermitteln.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände