Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Sisbeck: Günter Dreyer für 60 Jahre Treue geehrt
Wolfsburg Velpke/Lehre Sisbeck: Günter Dreyer für 60 Jahre Treue geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 19.01.2014
Freiwillige Feuerwehr Klein Sisbeck: Günter Dreyer wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Andreas Thomas, Abschnittsleiter Nord des Landesfeuerwehr-Verbandes, zeichnete Günter Dreyer aus. Der Löschmeister ist mittlerweile in der Altersgruppe der Freiwilligen Feuerwehr.Bei der Versammlung stand aber nicht nur eine Ehrung, sondern auch eine Beförderung an: Max Lorenz ist jetzt Oberfeuerwehrmann.

Insgesamt hatten die Ehrenamtlichen aus Klein Sisbeck ein arbeitsreiches Jahr: 1132 Dienststunden leisteten sie in 2013. „Das Hochwasser traf uns im vergangenen Jahr mehrmals“, so Ortsbrandmeister Christian Teuber. Von drei Einsätzen waren es zwei wegen Hochwassers und einmal rückten die Ehrenamtlichen zu einer Ölspur aus. Außerdem halfen sie beim Hochwassereinsatz in Magdeburg: „Drei Kameraden waren über mehrere Tage in Magdeburg“, so Teuber.

Die Mitgliederzahlen sind stabil. Insgesamt hat die Freiwillige Feuerwehr 115 Mitglieder. 22 Aktive, die Altersgruppe hat 15 Mitglieder und fördernde sind es 73. Der Nachwuchs besteht aus fünf Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr.

üt

Beienrode. Der TuS Beienrode traf sich am Samstag zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Deutsches Haus“. Dort stand vor allem die außerplanmäßige Neuwahl des Schriftführers im Mittelpunkt.

22.01.2014

Velpke. Ein Zusammenschluss mit der Samtgemeinde Grasleben ist für die Samtgemeinde Velpke finanzwirtschaftlich nicht sinnvoll. So lautet das Ergebnis der Analyse, die Samtgemeindebürgermeister Hans Werner Schlichting gestern vorstellte.

17.01.2014

Wendhausen. Für sein Engagement in der Feuerwehr und als Politiker hat der Bundespräsident Wendhausens Ortsbürgermeister Burkhard Beese jetzt auf Vorschlag des niedersächsichen Ministerpräsidenten das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik verliehen. Gestern händigte ihm Wolfgang Herzog als leitender Kreisverwaltungsdirektor den Orden aus.

20.01.2014
Anzeige